Ressort
Du befindest dich hier:

Studie: Keine Liebe, wenn die Freunde dagegen sind

Wenn deine Freunde dagegen sind, dann wird deine Liebe keine Chance haben. Das sagt zumindest eine aktuelle Studie.

von

studie liebe freunde
© Photo by istockphoto.com

Ist er der Richtige? Das ist die wesentliche Frage, wenn man sich frisch verliebt. Dabei ist es aber nicht nur wichtig, auf sein Bauchgefühl zu hören. Auch die Freunde haben ein Wörtchen mitzureden, wenn es um die neue Liebe geht.

Im Rahmen der LoveGeist-Studie des Datingportals LoveScout24.at konnte herausgefunden werden, wie sehr die Freunde die Beziehung beeinflussen (können) und ob Freunde überhaupt Einfluss nehmen (dürfen) auf unsere neue Liebesbeziehung. Kantar TNS für die Studie rund 10.000 europäische Singles repräsentativ befragt.

Das Ergebnis der Studie

Insgesamt 50 Prozent der europäischen Singles stufen die Meinung der Freunde als wichtig ein. Vor allem bei uns Frauen hat die Freundin so einiges zu sagen. Für 60 Prozent ist das Urteil der Freundinnen von sehr großer Bedeutung.
Bei Männern ist dies nicht ganz so extrem. 40 Prozent geben der Beurteilung der Kumpels ein Gewicht, wenn es um die neue Partnerin geht.

Aber keine Sorge! Ein K.O-Kriterium ist das Urteil der Freunde nicht: Nur jeder Zehnte (11 Prozent) würde sich trennen, wenn die Freunde nichts vom neuen Partner halten. Rund 13 Prozent der Damen würden ihrer neuen Liebe Bye-Bye sagen, wenn die Freundinnen gegen den Mann sind. Bei den Männern hören nur zehn Prozent auf das Urteil von den Kumpels.

Deutlicher ist der Unterschied beim Blick auf die Generationen: 16 Prozent der unter 35-Jährigen zeigen ihrer neuen Liebe die rote Karte, wenn die Freunde abwinken. Bei denjenigen, die 35 Jahre und älter sind, verfahren nur acht Prozent auf die gleiche Weise.

Familie vs. Freunde

Wer denkt, Freunde seien die ausgesuchte Familie, dann mag das schon stimmen. Aber Tatsache ist, dass die Familie dann doch mehr zu sagen hat, wenn es um eine neue Beziehung, einen neuen Partner und eine neue Liebe geht. So trennen sich 18 Prozent der Singles wieder von ihrer neuen Liebe, wenn die Familie diese nicht gutheißt. Auch hier sind Frauen beeinflussbarer. 22 Prozent wollen keine Beziehung ohne die Zustimmung der Familie, während nur 14 Prozent der Männer den Angehörigen diese wichtige Stellung einräumen.