Ressort
Du befindest dich hier:

Deshalb gibts auf Instagram keine Gifs mehr!

Insta-Stories ohne Gifs, wie soll das gehen?!? Wie es zu dieser traurigen Änderung gekommen ist, erklären wir dir hier.


Instagram
© istockphoto.com

Du hast dich sicher gefragt, ob das nur an deinem dummen Handy liegt, dass die Giphys in den Insta-Stories nicht mehr gehen. Nein, (leider) liegt es nicht an deinem Gerät, sondern es ist bei jedem von uns so. Und froh sind wir nicht darüber, denn wir haben es geliebt, je nach Lust und Laune Gifs zu posten. Natürlich haben wir uns sofort gefragt, warum es auf Instagram keine Gifs mehr gibt.

Die Antwort ist leider ziemlich traurig: Wegen einem rassistischen Gif, das durch die Zensurfilter gekommen ist, hat Instagram die Partnerschaft mit Giphy zeitweise gelöst. Jenes Gif, das all dies ausgelöst hat, zeigt einen weißen Showmaster, der mit einem Liveticker die Straftaten von Afroamerikanern zählt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, kommt auch noch das N-Wort vor. Kein Wunder, dass dieses Gif ganz schnell gemeldet wurde.

Der Grund: Rassistisches Gif

"Wir haben die Zusammenarbeit mit Giphy beendet, bis der Fall geklärt ist" , sagte ein Instagram-Sprecher zu der Sache. Snapchat hatte noch schneller reagiert und die Gifs, die erst seit Februar in der App benutzt werden konnten, sofort abgestellt. Giphy hat sich mittlerweile auch zu Wort gemeldet und sich für den Vorfall entschuldigt: "Wir haben den Sticker sofort entfernt, da er gegen unsere Richtlinien verstößt. Wir haben den Vorfall untersucht und festgestellt, dass der Sticker durch einen Fehler in unseren Filtereinstellungen entstanden ist. Dieser Fehler ist jetzt behoben." , teilte ein Sprecher von Giphy via Techcrunch mit.

Ob und wann die Gifs wieder in unsere Apps einziehen werden, ist noch unklar. Hoffen wir, dass es bald soweit ist!

Themen: Trends, Instagram

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .