Ressort
Du befindest dich hier:

"Keiner mag Faustmann" im Talk

Sie zählen zu den Aufsteigern des vergangenen Jahres: Das österreich-deutsche Duo "Keiner mag Faustmann". Wir wollten wissen, ob der Band-Name bei ihnen tatsächlich Programm ist und wie gern sich die beiden Lead-Sänger Lisa Keiner und Robi Faustmann abseits von Bühne und Rampenlicht mögen …

von

"Keiner mag Faustmann" im Talk

Das Duo im WOMAN-Wordrap.

© Max Parovsky

"Bei unserem ersten Konzert hatten wir davor nicht einmal gemeinsam geprobt und standen trotzdem auf der Bühne", erzählen Lisa Keiner und Robi Faustmann. Das war 2009. Seitdem haben sie einen rasanten Karriereweg hingelegt. Ihre 1. Single "Wien-Berlin" wurde im Sommer 2012 überall auf- und abgespielt. Zurzeit touren sie durch die österreichischen Cineplexx-Kinos (09.05. Cineplexx Villach, 10.05. Cineplexx Wienerberg) und präsentieren in Wohnzimmer-Atmosphäre ihr erstes Album "Stück von mir". WOMAN bat die beiden zum Wordrap.

Öffentlich tretet ihr immer zusammen auf. Lisa, was machst du dennoch lieber allein?

Lisa: In dem Lied geht es um das Gefühl, den anderen bei sich zu haben, obwohl er in einer anderen Stadt oder einem anderen Land lebt. Zurzeit arbeiten wir sehr viel und machen daher fast alles gemeinsam. Da ist es schön, einfach mal auszuschlafen, zu Hause Zeitung zu lesen und etwas Ruhe zu haben.

Und was macht Robi in jedem Fall allein?

Robi: Ab und zu ein ruhiger Spaziergang an einem Sonntag muss drin sein.

Dieser Tick von Robi bringt Lisa auf die Palme …

Lisa: Robi pfeift manchmal so seltsam. Und das täglich!

Dieser Tick von Lisa bringt Robi auf die Palme …

Robi: Lisa hat immer gute Laune. Und das täglich!

Ihr Kosename für ihn ...

Lisa: Bertl.

Sein Kosename für sie …

Robi: Lisel.

Wer kann besser Autofahren?

Lisa: Robi muss meistens fahren, weil ich im Auto immer einschlafe.

Wie würdet ihr einander in drei Worten beschreiben?

Lisa: Robi ist strubbelig, organisiert und ein Selbermacher.

Robi: Lisa ist aufmerksam, zielstrebig, positiv.

Wo unterscheidet ihr euch am meisten?

Beide: Im Dialekt (lachen).

Und wo seid ihr einander ähnlich?

Beide: Wir sind Dickköpfe.

Wenn ihr ein Liebespaar wärt, dann …

Beide: Würden wir auch nicht in Zeitungen darüber sprechen. Das ist ja eine extrem private Sache.

Lisa Keiner und Robi Faustmann.

Dieser Songtitel beschreibt Robi am besten …

Robi: "Hoffnung". Darin geht’s ums Loslassen-Können und eben nicht mehr hoffen zu wollen. Loslassen und frei und unabhängig zu sein, sich von Erwartungen zu lösen. Danach streben wir auch mit unserer Band.

Dieses Lied könnte Lisas Soundtrack sein …

Lisa: Zur Zeit: "Wenig Zeit"?

Ihre größte Stärke und Schwäche …

Robi: Sie ist sehr konsequent, aber auch künstlerisch-chaotisch und verliert manchmal den Überblick.

Seine größte Stärke und Schwäche …

Lisa: Robi ist sehr kreativ, aber versinkt auch gerne in Kalkulationen oder organisatorischem Drumherum anstatt bei der Sache zu bleiben.

Wer von euch beiden ist schneller beleidigt?

Robi: Bei Lisa merkt man es schnell, aber das ist dann meistens nicht so schlimm.

Lisa: Bei Robi ist es genau umgekehrt. Wenn er beleidigt ist, dann muss man erst ihn und dann nach dem Grund suchen.

Was ist Lisas nervigste Eigenschaft?

Robi: Dass sie zu allem etwas zu sagen hat und dabei extrem cool ist.

Und Robis?

Lisa: Seine Ungeduld. Wenn jemand nicht schnell genug ist, dann ärgert sich Robi oft und macht das gleich selbst. Auch, weil er sich Sorgen macht, dass etwas liegen bleibt. Wenn ich zum Beispiel noch etwas bei einem Video ändern will, hat Robi das manchmal schon online gestellt.

Wer von euch beiden ist eitler?

Beide: Seit wir auf der Bühne stehen, werden wir immer wieder „begutachtet“ und unser Aussehen wird kommentiert. Deshalb achten wir darauf, dass wir nicht in Jogginghose auf der Bühne stehen. Aber es gibt für uns beide viel wichtigere Dinge im Leben.

Thema: Musik