Ressort
Du befindest dich hier:

Keira Knightley spricht über die Höhen und Tiefen des Mutterseins

"Ich kann mir eine gute Kinderbetreuung leisten, und trotzdem finde ich es wirklich schwierig" – Keira Knightley sprach in einem Interview offen übers Muttersein.

von

Keira Knightley spricht über die Höhen und Tiefen des Mutterseins
© 2018 Getty Images

Auch Hollywood-Größen wie Keira Knightley strugglen manchmal mit den ganz alltäglichen Dingen des Lebens. Keira Knightley spricht offen und ungeschönt über ihre Erfahrungen als Mutter. In einem Essay, der vor einigen Monaten veröffentlicht wurde, sprach die 33-Jährige über die Schmerzen der Geburt. Aber auch darüber, wie sehr sie ihre Tochter Edie (3) liebt – ihr widmete sie den Essay. Nun eröffnete Keira Knightley erneut das Wort und berichtete auf ziemlich ehrliche und ungeschönte Weise über das Muttersein. Die Schauspielerin erklärte in einem Interview mit dem Balance -Magazin, dass auch sie und ihr Partner James Righton – der Vater des gemeinsamen Kindes – mit Selbstzweifel und Erschöpfung kämpfen.

"Frauen bekommen nicht genug Anerkennung"

"Ich kann mir eine gute Kinderbetreuung leisten, und trotzdem finde ich es wirklich schwierig", so die 33-Jährige im Interview. "Ich glaube nicht, dass Frauen genug Anerkennung für den physischen und emotionalen Marathon bekommen, den sie durchmachen, wenn sie Mutter werden." In einer männerdominierten Gesellschaft könne es nur hilfreich sein, über die ganze Erfahrung als Frau zu sprechen. Und nicht nur über die Weiblichkeit, die wir in unserer Kultur sehen würden, so Knightley.

"Ich mache, was ich kann"

Nicht nur Selbstzweifel würden sich manchmal einschleichen, auch der Schlafentzug und die hormonellen Veränderungen würden der Schauspielerin zu schaffen machen. Auch die Verschiebung in der Beziehung zu ihrem Partner wird thematisiert. Sie habe sie manchmal das Gefühl versagt zu haben: "Ich muss mich immer daran erinnern, dass ich nicht versagt habe - sondern dass ich einfach mache, was ich kann. Aber es ist nicht einfach." Man könnte meinen, Hollywood-Stars wie Keira Knightley müssen sich so viele Nannys leisten können, wie sie brauchen. Können sie. Trotzdem sei es laut Knightley manchmal einfach verdammt schwierig. "Und es ist okay, das zu sagen." Finden wir auch.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .