Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 10jährige ist Gründerin eines Mode-Labels

Nach Hänseleien in der Schule gründete Kheris Rogers, 10, ein Fashion-Label um gegen Vorurteile anzukämpfen: "Schönheit ist keine Frage der Hautfarbe."

von

Diese 10jährige ist Gründerin eines Mode-Labels
© Instagram/KherisPoppin

Kheris Rogers ist ein bewundernswertes Mädchen. Die 10jährige aus Los Angeles wurde in ihrer Schule wegen ihrer dunklen Hautfarbe und ihres krausen Haars gehänselt und gemobbt. "Wir leben in einer Gegend, in der vorwiegend Weiße leben. Ich war eine Außenseiterin, alleine, weil ich anders aussah." Als die Schulkinder sich selbst zeichnen sollten, gab ihr der Lehrer statt eines braunen Buntstifts einen schwarzen. "Ich wurde ständig darauf hingewiesen, dass ich nicht wie die anderen Kids bin."

Es gibt Kinder, die zerbrechen an Boshaftigkeiten, ziehen sich zurück, werden einsam. Kheris wählte einen anderen Weg: Sie ging mit Hilfe ihrer älteren Schwester Taylor in die Offensive. Taylor postete auf Instagram ein Foto von Kheris, um ihr Selbstvertrauen zu stärken: "Meine Schwester ist erst 10 Jahre alt – aber schon mit Vorurteilen konfrontiert. #FlexinInHerComplexion."

Das Bild wurde tausend Mal geteilt. Und Kheris beschloss, aktiv zu werden: Sie startete ihre eigene Fashion-Linie. Ein Sortiment aus T-Shirts in vier verschiedenen Farben, immer mit dem stolzen Slogan "Flexin in my complexion".

Erst durch das positive Feedback sei ihr bewusst geworden, dass sie nicht die Einzige sei, die wegen ihrer Hautfarbe ausgeschlossen wird: "Ich möchte, dass andere Mädchen in meinem Alter stolz und selbstbewusst das T-Shirt tragen und den Spöttern damit den Wind aus den Segeln nehmen. Sie sollen sich in ihrer Haut wohlfühlen und immer daran denken: Schönheit ist keine Frage der Hautfarbe."

Thema: Karriere

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.