Ressort
Du befindest dich hier:

Kim Kardashian: Kampf den Baby-Kilos

Während ihrer Schwangerschaft nahm Reality-TV-Star Kim Kardashian etliche Kilos zu. Nach der Geburt beginnt jetzt ihr Kampf gegen die Baby-Kilos.

von

Kim Kardashian: Kampf den Baby-Kilos

Während der Schwangerschaft nimmt jede Frau zu. Steht sie jedoch so prominent in der Öffentlichkeit wie die zeigefreudige Kim Kardashian (32), dann wird jedes Gramm auf die mediale Waagschale gelegt. Wie ein gestrandeter Walfisch sähe Kardashian aus, urteilte die Klatschpresse in den letzten Wochen vor der Geburt, oder: "Kim Kardashian – eine Tonne auf zwei Beinen."

Schlagzeilen, die wohl selbst so abgebrühte Medienprofis wie die "Keeping up with the Kardashians"-Selbstdarstellerin nicht ganz kalt lassen dürften. Und so beginnt, wenige Tage nach der Geburt ihrer ersten Tochter, ein beinharter Kampf gegen die Baby-Kilos.

"In Kims Krankenhaus-Zimmer dürfen keine Süßigkeiten gebracht werden, nicht einmal Pralinen zur Gratulation – und sie besteht auf kalorienarme, leichte Gerichte," so eine Quelle gegenüber US Weekly . Außerdem habe sich die Beauty bereits für ein Intensiv-Training bei Fitness-Guru Tracy Anderson eingebucht.

Noch allerdings muss sich Kardashian mit ihren Workout-Plänen gedulden. Denn ihre Tochter kam fünf Wochen zu früh auf die Welt und muss (im Gegensatz zu ihrer Mutter) noch deutlich an Gewicht zulegen. Kardashian bleibt deshalb vorerst in der Geburtsklinik.

Für Rapper Kanye West wirkt die Vaterschaft jedenfalls sehr inspirierend – dieser habe seit der Geburt bereits vier Songs zu Ehren seiner Tochter geschrieben.