Ressort
Du befindest dich hier:

Kim: 90.000 Euro pro Hochzeitsgast

Kim Kardashian und Kanye West wollen bei ihrer Hochzeit keine Kosten scheuen. Mehr als 90.000 Euro haben sie pro (!) Hochzeitsgast budgetiert.

von

Kim Kardashian in einem halbtransparenten schwarzen Top und ihr Verlobter Kayne West besuchen die Fashion-Shwo von Givenchy

Kimye geben für die Hochzeit ein Vermögen aus

© Getty Images/AFP/Pierre Andrieu

Wie hoch ist dein Jahresverdienst? Nun, die meisten von uns werden jetzt schlucken. Denn Reality-Star Kim Kardashian und ihr Verlobter, der Rap-Mogul Kanye West, werden bei ihrer Hochzeit ein Vielfaches unseres Gehalts verprassen.

Für den Luxus-Event, der in Paris stattfinden soll, veranschlagen die beiden Multimillionäre ein Budget von rund 90.000 Euro pro Hochzeitsgast. Wir rechnen kurz nach: 200 Gäste sollen kommen, macht also... 18 Millionen nur für die Verköstigung, Goodie Bags und Entertainment der Gäste. Alleine die Einladungskarten kosten angeblich 723 Euro pro Stück.

Hochzeit bei Neureichs

Ein Bekannter des Paares verriet dem Magazin "Grazia": "Kim und Kanye wollten die Einladungskarten so aufwendig wie möglich gestalten, deswegen haben sie einen Couture-Designer engagiert, der Boxen aus goldener Seide entworfen hat. Darin befindet sich für jeden Gast ein Fotoalbum mit Eindrücken ihrer Märchen-Beziehung. Die Einladung selbst ist aus Blattgold mit einer Spange aus Perlen. Es ist der erste Eindruck, den Freunde und Familie von ihrer Hochzeit in Paris bekommen, deswegen soll es etwas ganz besonderes sein."

Dazu sollen die Gäste im Privat-Jet eingeflogen werden und vor Ort luxuriöse Präsente erhalten: "Für alle Gäste gibt es Goodie Bags, die 'Creme de la Mer'-Pflegeprodukte im Wert von 150 Euro enthalten, eine 360 Euro teure Flasche Champagner aus dem Hause ' Champagne Bollinger', kleine handgemachte Schmuckstücke besetzt mit Swarovski-Kristallen mit den Initialen von Kim und Kanye, Parfum-Flacons und Gutscheine im Wert von 180 Euro für den hoteleigenen Spa-Bereich."

Angesichts dieser Nachrichten beschleicht uns der unangenehme Verdacht, dass das künftige Ehepaar nicht davon ausgeht, dass die Gäste alleine aus Freundschaft und Verbundenheit zur Hochzeit trudeln...