Ressort
Du befindest dich hier:

Kim: Laserbehandlung für straffe Brüste

Kim Kardashian legt viel Wert auf ihr Aussehen, das ist im Grunde nichts Neues. Und dass diesbezüglich auch Schönheits-Ops am Programm stehen, stört die frischgebackene Mutter ganz und gar nicht.

von

Kim: Laserbehandlung für straffe Brüste
© GettyImages

Für Kim Kardashian bedeutet Schönheit und gutes Aussehen beinahe alles. Dass sie dabei auch die ein oder andere Schönheits-OP über sich ergehen lassen muss, stört den Reality-TV-Star wenig.
Kim tut nämlich alles, für sich und ihren Körper, wie die die jüngste Folge der Reality-Doku „Keeping Up With The Kardashians“ beweist. In dieser ließ sich nämlich die Verlobte von Kanye West die Dehnungsstreifen an ihren Brüsten, die während der Schwangerschaft mit ihrem Töchterchen North entstanden sind, weglasern.

Interessant ist dabei, dass Kim eigentlich wegen einer anderen Problemzone - nicht der Hintern, oder etwa die Beine, sondern die Hände, oh ja die Hände!! - zum plastischen Chirurgen wollte.
Dort angekommen begann der Star über ihre Wehwechen zu klagen: "Ich bin besessen von meinen Händen. Ich finde sie sehen viel zu faltig aus. Gibt es eine Möglichkeit, sie zu straffen?“, fragte Kim ihren Arzt. Dann klagte sie noch über ihre arme Narbe am Zeh, bei der der Arzt eine Laserbehandlung vorschlug.
Als Kim hörte, dass Laser auch bei Dehnungsstreifen helfen können, entschied sich die junge Mutter schnell und äußerst spontan, diese Behandlung an ihren Brüsten anzuwenden. Dementsprechend kam der Laser nicht nur wegen ihres Zehs, sondern vor allem wegen Kims Oberweite zum Einsatz.

Ob diese Laserbehandlung ihre Brüste tatsächlich straffer gemacht hat, werden wird allerdings nur schwer beurteilen können.