Ressort
Du befindest dich hier:

Auf diesem Blog berichten Kinder über ihren glücklichsten Tag

Was ist ein glücklicher Tag? Eine Bloggerin aus Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern aus aller Welt diese Frage zu stellen.

von

Auf diesem Blog berichten Kinder über ihren glücklichsten Tag
© Karina Sillmann

Kinder sind ziemlich ehrlich – was viele Dinge im Leben betrifft. In vielerlei Hinsicht können wir sie uns deshalb zum Vorbild nehmen. Wenn sie mit einem anderen Kind nicht spielen wollen, dann sagen sie es einfach. "Warum hast du rote Nägel? Die gefallen mir nicht!" oder "Bin kein Schatzi, bin der Tomi!", sind typisch ehrliche Aussagen, bei denen man richtig schmunzeln muss. Stellt man Kinder Fragen, muss man sich also auf pure Ehrlichkeit einstellen. Aber auch ganz viel Herzlichkeit spielt bei den Antworten mit. So macht es sich eine Bloggerin aus Deutschland zur Aufgabe, Kinder zu ihrem schönsten Tag zu befragen. Karina Sillmann erhält Briefe von Kindern aus aller Welt, übersetzt sie in's Englische und veröffentlicht sie auf ihrem Blog "Chrildren's Happy Days". Wir haben mit ihr gesprochen.

Wie entstand die Idee zum Blog?

Eigentlich gibt Karina Kindern zwischen 7 und 12 Jahren Tanzunterricht und hegt gleichzeitig eine Leidenschaft für's Schreiben. Auf ihrem zweiten Blog "Pures Leben" veröffentlicht sie eigene Texte. Diese Kombi macht es wohl aus, dass sich die 33-Jährige dazu berufen fühlt, Kindern aus aller Welt eine Stimme zu geben. "Vor diesem Hintergrund hatte ich die Idee, Kinder aus der ganzen Welt zu fragen, was ein glücklicher Tag für sie ist und ihre Ideen in Form von Briefen auf einem Blog zusammenzustellen." Außerdem reise sie sehr gerne, sagt sie. "Wenn ich auf Urlaub bin, besuche ich gerne unterschiedliche Kinderprojekte wie z.B. ein Surfprojekt in Portugal." Karina hatte über viele Jahre ein Patenkind in Bolivien. Mit dem kleinen Alejandro pflegte die Bloggerin eine Brieffreundschaft und konnte so erfahren, was Kinder in Bolivien glücklich macht. "Ich glaube, dass das, was Kinder über Glück schreiben, eine Inspiration für Erwachsene sein kann: Es erinnert uns daran, dass es nicht viel braucht, um glücklich zu sein und dass es oft die "einfachen" Dinge sind, die das Leben schön machen."

Brief von Grace aus Uganda

Wie kommt sie zu den Briefen?

Auf ihrem Blog findet man einen selbst geschriebenen Brief von Karina, mit der Frage an alle Kinder: Was ist für euch ein glücklicher Tag? Sie verfasste den Brief in den Sprachen, in der sie die Briefe der Kinder verstehen und übersetzen kann – nämlich auf Spanisch, Portugiesisch, Französisch und Englisch. "Auf diesen Brief kann gerne jedes Kind, das Lust hat, direkt antworten und einen Brief an meine Adresse schicken", erklärt sie. Aus Österreich hat die Bloggerin allerdings noch keine Briefe erhalten. "Ich würde mich sehr freuen, wenn dort vielleicht auch das ein oder andere Kind Lust hätte, mir zu schreiben!"

Candras Brief aus Südafrika
Thema: Kinder
WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .