Ressort
Du befindest dich hier:

24-Stunden-Betreuung im Kindergarten?

In Deutschland wird darüber diskutiert, ob Kindergärten 24 Stunden offen haben sollten. Ein Modell auch für Berufstätige in Österreich? Verrate uns deine Meinung! Welche Erfahrungen hast du mit Kinderbetreuung gemacht?

von

Kindergarten
© istockphoto.com

Johanna kann ihre 4-jährige Tochter nur selten ins Bett bringen und ihr eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen - aber nicht, weil sie nicht das Sorgerecht hätte, sondern weil sie als Krankenschwester vorwiegend im Nachtdienst arbeitet. Aber wer kümmert sich um das Kind der Alleinerziehenden, wenn diese arbeiten muss? Ex-Mann oder Familie kommen leider nicht immer in Frage.

Um dem immer größeren Bedarf nach flexibler Kinderbetreuung von öffentlicher Seite nachzukommen, werden in Deutschland aktuell sogenannte 24-Stunden-Kitas, die Rund-um-die-Uhr-Betreuung anbieten, geplant beziehungsweise gibt es bereits einige tatsächlich eröffnete Einrichtungen dieser Art, die großen Zulauf haben.

Derzeit gibt es im ganzen Nachbarland nur wenige und dann oft private Kindertagesstätten, die sich von ihrem Namen entfernen und auch die Nacht dazunehmen, um Familien, wo das Einkommen im Schichtbetrieb erarbeitet wird, zu entlasten. Das soll sich aber demnächst ändern: 300 Projekte sollen in den nächsten zwei Jahren mit 100 Millionen Euro gefördert werden, um dem ständig steigenden Bedarf nachzukommen.

Denn immer mehr Menschen arbeiten, wenn andere in den verdienten Feierabend gehen - seien es Krankenpfleger, Ärztinnen, Feuerwehr, U-Bahnfahrerinnen, Köche, Polizistinnen und viele mehr. Deren Nachwuchs soll dann schon im frühen Alter Betreuungsplätze mit Ganztagskonzept und Vollverpflegung finden. Dabei soll natürlich auch darauf geachtet werden, dass die Kinder nicht 24 Stunden am Tag in einer dieser Einrichtungen sind, sondern höchstens 10 Stunden pro Werktag.

Wäre das ein nachahmenswertes Modell für Österreich?

Wir wollen es genau wissen - wie sind deine Erfahrungen und deine Meinung zur aktuellen Situation der Kinderbetreuung?

Besucht dein Nachwuchs eine Form der Kinderbetreuung?
Musst du deine Kinder zu für dich ungünstigen Zeiten abholen?
Wie lange ist euer Kindergarten offen? Sind diese Zeiten für dich akzeptabel?
Wäre euch geholfen, wenn er länger offen hätte?
Findet ihr, dass die Kinder dann abgeschoben werden?
Lohnt es sich überhaupt noch, Kinder zu bekommen, wenn man sie dann im Kindergarten lassen muss?

Wir freuen uns über deine Rückmeldung in den Kommentaren unter diesem Beitrag!

Themen: Eltern, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .