Ressort
Du befindest dich hier:

Kirche betet für Treue: Windsors hatten mit ihren Eheversprechungen so ihre Probleme

Die Windsors hatten mit ihren Eheversprechungen so ihre Probleme in den vergangenen Jahrzehnten - kaum ein "Bund fürs Leben" hielt länger als zehn Jahre.


Kirche betet für Treue: Windsors hatten mit ihren Eheversprechungen so ihre Probleme

Bei Prinz William und Kate Middleton, die sich am 29. April in London das Ja-Wort geben werden, soll nun Beistand von ganz oben helfen. Die anglikanische Kirche von England hat ein Treue-Gebet für die beiden veröffentlicht.

Darin wird Gott gebeten, "ihre Liebe zu vertiefen und ihnen zu helfen, ihren Willen, ihre Versprechungen, die sie sich gegenseitig geben, einzuhalten, auf dass sie sich ihr Leben lang die Treue halten." Der Text dürfe für private Gebete, in Gruppen und bei Gottesdiensten verwendet werden. Er schließe neben dem royalen Paar auch andere angehende Eheleute ein, hieß es.

Zuvor hatte bereits die katholische Kirche eine Fürbitte für William and Kate veröffentlicht. Braut und Bräutigam gehören wie die meisten Engländer der Church of England an, deren Oberhaupt Queen Elizabeth II. ist.

Eine Ehe mit einer Katholikin hätte für William fatale Folgen gehabt. Nach dem noch immer gültigen "Act of Settlement" von 1701 wäre er von der Thronfolge ausgeschlossen worden.

(apa/red)