Ressort
Du befindest dich hier:

Kitava: Das kann die Pickelfrei-Diät!

Auf einer Insel bei Papa-Neuguinea gibt es keine Akne. Das liegt an der speziellen "Kitava"-Ernährung, einer Diät, die nachweislich gegen Pickel hilft.

von

Kitava: Das kann die Pickelfrei-Diät!

Supermodel Romee Strijd weiß, dass die richtige Ernährung Pickel verhindert

© Instagram/Romee Strijd

Ein paar Tage Schokolade und fettige Chips, schon ähnelt mein Hautzustand dem eines Teenagers. Natürlich hat unsere Ernährung Einfluss darauf, ob unser Teint klar und rein, oder entzündet pickelig ist. Kaum Vitamine, viel Zucker und Salz sowie Fett – das wirkt sich in Hautunreinheiten aus und kann sogar Akne verstärken.

Kitava-Diät: Ernährung gegen Pickel

Probleme, die das Volk der Kitava nicht kennt. Rund 840 Tage lang beobachtete der kürzlich verstorbene schwedische Arzt Staffan Lindeberg die Insulaner, analysierte ihre Lebensweise, ihre Ernährung und ihren Gesundheitszustand. Keiner der 300 Probanden im Alter von 15 und 25 Jahre hatte in dieser Zeit unreine Haut – und das, obwohl Pickelchen in diesem Alter eigentlich normal sind.

Für Lindeberg liegt die besonders schöne Haut der Kitava an zwei Ursachen: Dem Aufenthalt an der frischen Luft – und einer besonderen Ernährungsform, die weitestgehend der basischen Paleo-Diät (oder auch Steinzeit-Diät) ähnelt.

Allerdings liegt im Gegensatz zur Paleo-Diät bei der Kitava-Ernährung der Konsum von gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten und Salz etwas höher. Die Angehörigen dieses Inselvolks erkranken so gut wie nie an Herzinfarkten oder Schlaganfällen. Und sie bleiben ins hohe Alter schlank aufgrund einer höheren physischen Aktivität und sättigendem, aber gesundem Essen. Ein Gewichtsverlust ist aber nicht das vorrangige Ziel der Kitava-Diät – sondern die Verbesserung des Hautbilds.

Die wichtigsten Nahrungsbestandteile sind mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst Eier, Nüsse und Beeren. Kokosnuss-Saft, Kokosnuss-Öl, gedünsteter Fisch entlasten den Organismus, die stärkehaltigen Yamswurzeln und Süßkartoffeln fördern mit ihrem hohen Vitamin-C-Anteil die Heilung und das Wachstum des Bindegewebes im Körper. Der niedrige glykämische Index sorgt für ein gesundes Darmklima und gleicht den Blutzuckerspiegel aus. Damit wirkt die Diät Entzündungsherden im Körper entgegen – diese wieder haben Einfluss auf Hautunreinheiten.

Tabu sind alle hausgemachten Kohlenhydrate. Also Zucker oder Mehl. Mit einem Wort: Soooo schwer ist die Diät nicht umzusetzen. Unserer Haut zuliebe können wir den Süßkram ja mal einfach weglassen.

Tutorial: So schminkst du Akne weg

Thema: Ernährung