Ressort
Du befindest dich hier:

Klassischer Marillenkuchen

Ein absoluter Klassiker in der Mehlspeisenküche ist dieser super leckere Marillenkuchen. Fazit: Unbedingt probieren!

von
Kommentare: 1

Klassischer Marillenkuchen
© Photo by olvas/Thinkstock/iStock

Zutaten

200 g Mehl
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 Pkg. Vanillezucker
1/2 Pkg. Backpulver
300 - 400 g Marillen

Zubereitung

Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Salz zu einem festen Schnee schlagen. Dann die Butter mit dem gesamten Zucker schaumig rühren und die Dotter nach und nach zugeben. Die Masse mixt man solange, bis sie sich beinahe verdoppelt und eine cremige, weißliche Konsistenz hat.
Zum Schluss das mit Backpulver versiebte Mehl vorsichtig unterheben und die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die gewaschenen und halbierten Marillen in regelmäßigen Abständen (nicht zu dicht aneinander) mit der Schnittfläche nach oben auf dem Teig verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 30 Minuten goldbraun backen.
Danach nimmt man den Kuchen heraus und lässt ihn kurz auskühlen, ehe man ihn mit Staubzucker bestreut servieren kann.

Kommentare

Autor

Allein wenn ich mir die Bilder anschaue, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Bin ja generell ein riesen Marillen-Fan und kann von Marillenknödel, Marillenkuchen, Marillenmarmelade, etc. derzeit gar nicht genug bekommen. Im Büro habe ich damit jetzt auch alle angesteckt, als ich bei der Kuchenaktion vom Anker mal für jeden ein Stück mitgenommen habe. Schade, dass die Saison so kurz ist :-(