Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 5 Kleidungsstücke solltest du beim Sport niemals tragen

Es ist völlig egal, was du beim Sport trägst. Rein vom ästhetischen her mag das schon stimmen ... trotzdem gibt es einige No-Gos...

von

Diese 5 Kleidungsstücke solltest du beim Sport niemals tragen
© iStock

Ja. Es ist völlig egal, ob du die neusten und trendigsten Sport-Teile der Influencerinnen trägst oder in der guten, alten Leggings von H&M zum Training gehst; es gibt aber durchaus ein paar Kleidungsstücke, die beim Sport einfach nichts verloren haben. Und zwar weil sie einfach ungeeignet oder sogar gefährlich sind.

Sportbekleidung im Test: Die beste Gym Wear für dein Workout

Kleidungs-No-Gos: 5 Fehler, die du beim Sport machst

1. Kleidung aus Baumwolle

Ja, das XL-Band-Shirts deines Freundes mag vielleicht bequem sein und auch ganz cool aussehen, es gibt aber durchaus einen Grund, warum Funktionskleidung existiert. Die transportiert deinen Schweiß nämlich vom Körper weg, während Shirt mit hohem Baumwollanteil Flüssigkeit speichern. Die Folge? Man wird schnell nass und der Körper kühlt aus. Im Winter steigt so die Erkältungsgefahr – und angenehm ist auch etwas anderes...

2. Normale BHs

Wieder so ein Ding. Sport-BHs sind vielleicht nicht super schön und formend (wobei es da mittlerweile auch schier unendliche Auswahl gibt), geben deinen Brüsten aber genau den Halt, den sie beim Sport nun mal brauchen.

3. Normale Sneaker

Gerade bei den Trainingsschuhen solltest du nicht sparen. Wer beim Sport viel läuft oder springt, braucht die nötige Dämpfung, um die Gelenke zu schonen. Nur weil die Sneaker *aussehen* wie Sportschuhe, heißt das noch lange nicht, dass sie dir auch genügend Halt geben.

4. Schmuck

Die Ohrstecker, die du täglich trägst, sind nicht das Problem. Armbänder, weite Halsketten und Ringe können aber tatsächlich gefährlich sein - dann, wenn man damit hängenbleibt oder sich einzwickt. Also lieber runter damit.

5. XXL-Kleidung

Ja, deine Gym Wear sollte bequem sitzen und nicht einschnüren. Weil Übungen aber exakt ausgeführt werden müssen, ist es wichtig, auch zu *sehen*, ob die eigene Haltung stimmt. Schlabbert das Shirt über dem weiten Jogger, ist das aber nur schwer zu erkennen.