Ressort
Du befindest dich hier:

Sie ist Österreichs neuer Youtube-Star (und saukomisch)!

"Klein aber Hannah" gehört nach nur einem Jahr zu den erfolgreichsten YouTube-Channels in Österreich. Wir haben mit der Vloggerin über ihren Erfolg gesprochen.

von

Hannah zeigt dir, wie du Kim Kardashian wirst!

© Video: Klein aber Hannah

Hannah Thalhammer aus Wien ist vor allem eines: EXTREM LUSTIG. Wenn man sich die Videos der 25-Jährigen ansieht, wird man nicht nur sehr gut unterhalten, sondern lernt auch viel dazu. Zum Beispiel, wie man in nur 7 Schritten so berühmt wie Kim Kardashian wird. (Wir haben echt viel gelacht!) Ein richtig gutes Format ist auch "Werbung vs. Realität", in dem Hannah überprüft, wie die Kleidung von Werbeplakaten an Nicht-Models aussieht. Hannah ist keine 0815-Beauty-Vloggerin. Sie ist authentisch und sympathisch - und das lieben die Leute. Kein Wunder also, dass sie bereits nach 14 Monaten über 100.000 Follower auf ihrem YouTube-Channel zählt. Wir haben mit ihr über das Leben als Youtubestar gesprochen.

Klein aber Hannah - Youtube-Star aus Österreich

WOMAN: Du hast deinen YouTube-Channel im Mai 2015 gestartet. Gar nicht so lange her... Betreibst du den Kanal mittlerweile hauptberuflich?
Hannah: Da es viele Überschneidungen zu Moderation und Sprechen gibt und ich einige Aufträge über den Kanal bekomme, kann ich mittlerweile hauptberuflich davon leben. Studiert habe ich ja eigentlich "Angewandte Medien" mit dem Schwerpunkt "Moderation".

WOMAN: Produzierst du deine Videos alle alleine?
Hannah: Nein, ich produziere die Videos gemeinsam mit den „Creators“ der Video Content Agentur Parcyvall. Der Kanal ist unser gemeinsames Projekt. Derzeit lebe ich auch in Hamburg und wir drehen die Videos im Studio der Agentur.

WOMAN: Mittlerweile hast du knapp 100.000 AbonnentInnen. Wie lange hat es gedauert bis du bei YouTube richtig durchgestartet bist? Und gab es einen bestimmten Anlass, der zu deinem Durchbruch geführt hat?
Hannah: Wir haben vor zwei Jahren bereits einen anderen Kanal gestartet, bei dem ich koche (Hannah kocht einfach). Aus den ganzen Fehlern die wir da gemacht haben, konnten wir sehr viel lernen und entsprechend beim zweiten Kanal einiges besser machen. „Klein aber Hannah“ hat den Kochkanal mittlerweile weit überholt, was sicherlich auch am Genre liegt. Es gab keinen Punkt an dem der richtige Durchbruch stattgefunden hat. Wir sind mit dem Kanal kontinuierlich sehr gut gewachsen und sind auch mit dem Ergebnis nach einem Jahr jetzt mehr als zufrieden.

Klein aber Hannah - Youtube-Star aus Österreich

WOMAN: Wie viel Arbeit ist es eines deiner Videos zu produzieren?
Hannah: Mit Vorbereitung, Dreh und Postproduktion braucht ein Video schon mal ungefähr 10 Stunden.

WOMAN: Welches ist dein bisher erfolgreichstes Video?
Hannah: Das ist eins unserer eigenen Formate: „Werbung vs. Realität“. In dem Format stelle ich die Werbeplakate von großen Firmen 1 zu 1 nach und bewerte dann die Werbung und das Produkt. Das natürlich alles auf humorvolle Weise. Der Kanal ist und bleibt ein Comedy Kanal.

WOMAN: Apropors Humor: Wie ernst nimmst du deine Videos selbst?
Hannah: Es gibt mittlerweile unzählige Beauty-Youtuberinnen, aber ich habe einfach nicht genug Ahnung von dem Metier und habe mich deshalb für Comedy entschieden. In dem Bereich gibt es tatsächlich noch viel zu wenige Frauen auf YouTube, wie ich finde. Wir als Team nehmen die Videos und den Kanal sehr ernst. Das ist für uns die Chance, beruflich das machen zu können, was wir lieben. Wir können uns kreativ frei entfalten und ganz selbstständig etwas aufbauen. Uns selbst nehmen wir allerdings nicht immer so ernst ;)

WOMAN: Wie gehst du bei der Wahl der Kleidung zu den "Werbung vs. Realität"-Videos vor?
Hannah: Ich schaue dabei vor allem auf die Fotos. Unsere Kompetenz liegt vor allem darin, Fotos von aufwendigen Locations (z.B. am Strand) „nachzustellen“. Wenn ich die Kleidung auswähle, entscheide ich mich ganz bewusst, nach meinem Geschmack, auch für gewagte Outfits. Ich achte auch darauf, wie ein Kleidungsstück dargestellt wird. Wenn ich dann das Gefühl habe, dass das nichts mit der Realität zu tun hat, entscheide ich mich erst Recht dafür. Denn ich möchte mit dem Format ja auch aufzeigen, wie sehr sich die Werbung von der Realität unterscheiden kann. Und die Botschaft dahinter ist, dass man schön ist, wie man ist, auch wenn man in der Hose nicht ausschaut wie das Model auf dem Plakat.

WOMAN: Erst kürzlich hast du den Förderwettbewerb NextUp gewonnen. Was bedeutet dieser Gewinn für dich? Wird sich dadurch etwas für dich ändern?
Hannah: Der Gewinn bedeutet uns sehr viel! Wir hatten gemeinsam mit den andren Gewinnern eine unvergessliche Woche im YouTube Space in Berlin und sind schon sehr gespannt, was die Zukunft bringt! Wir sind auf jeden Fall dankbar, dass YouTube uns und unsere Videos so wertschätzt und uns dabei unterstützt, besser zu werden.

»Ich denke, dass die Social Media Welt nicht mehr fake als die reale Welt auch ist.«

WOMAN: Was hältst du allgemein von der Social Media Welt? Denkst du, dass sie eigentlich ein einziger Fake ist und Menschen nur verunsichert?
Hannah: Ich denke, dass die Social Media Welt nicht mehr fake als die reale Welt auch ist. Egal wo man sich bewegt, man sollte bei sich bleiben, erkennen welche Menschen und Werte einem wichtig sind und sich selbst dabei nicht so wichtig nehmen. Mein -Tipp: zwischendurch einfach mal das Handy abschalten.

Klein aber Hannah - Youtube-Star aus Österreich

WOMAN: Wie sieht das dein Freund Simon alias Hermann? Denkst du, es ist wichtig, dass der Partner im selben oder in einem ähnlichen Bereich arbeitet?
Hannah: Bei uns ist es ja so, dass wir uns sogar zusammen etwas aufbauen, da Simon Teil des Teams ist. Das ist manchmal alles andere als leicht, aber vor allem ist es ein großer Vorteil. Wir machen keinen 9 to 5 Job. Es ist ganz normal, dass ein Tag 12 Stunden lang geht und am Wochenende gearbeitet wird. Sowas versteht nicht jeder Partner. Und Youtube ist sowieso nochmal ein Universum für sich. Wenn man es nicht selber macht, kann man es auch nicht verstehen.

WOMAN: Welche Pläne hast du für die Zukunft? Und auf welche Videos dürfen wir uns schon jetzt freuen?
Hannah: Wir wollen in der Zukunft noch aufwendigere Videos machen und uns vor allem auf unsere beliebtesten Formate fokussieren. Geplant ist im Moment u.a. „In 7 Schritten zum Rapper“ :D

Thema: Videos

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .