Ressort
Du befindest dich hier:

Der Trick, mit dem du die Knoblauchpresse schneller reinigst

Du kennst das: Knoblauch gepresst, die kleinen Fitzelchen bleiben in der Presse hängen. Reinigen? Extra mühsam. Doch es gibt einen Super-Trick...


Der Trick, mit dem du die Knoblauchpresse schneller reinigst
© iStockphoto

Die Lasagne zum Abendessen, herrlich. Aber jetzt hast du jede Menge stinkiger, schmutziger Küchengeräte in deiner Abwasch – darunter auch die Knoblauchpresse, in der sich die kleinen Knofi-Restchen verfangen haben.

Findet ihr auch: Die Knoblauchpresse ist eines jener Küchengeräte, deren Reinigung am mühsamsten ist. Es gibt aber einen fantastischen #LifeHack-Trick, wie du die Knoblauch-Reste schneller wieder entfernst.

So entfernst du die Knoblauchreste schneller aus der Knoblauchpresse

Was du brauchst: Koch-Spray/hocherhitzbares Öl in einer Spritzflasche. Eine Zahnbürste. Einen Zahnstocher.

Und so geht's:

  • Ehe du die Knoblauchzehe presst, musst du ein paar Spritzer Öl in die Presse spitzen.Das Öl sorgt dafür, dass der Knoblauch nach dem Pressen nicht eintrocknet, glitschig bleibt und sich dann schneller entfernen lässt.
  • Nachdem du die Aromen in deine Sauce gepresst hast, kannst du mit der Zahnbürste die Überreste einfach nur ausputzen. Weiterer Vorteil: deine Finger beginnen nicht knofelig zu müffeln.
  • Haben sich dennoch kleine Reste in den Löchern verfangen, kannst du diese nun mit einem Zahnstocher einfach "durchpieksen".

Klingt aufwendig? Hm. Erinnere dich daran, wie du es bislang gemacht hast... ;-)

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .