Ressort
Du befindest dich hier:

Knuspriger Pizzaboden für kalte Pizzen

Dieser sehr knusprige Pizzaboden eignet sich ideal für kalt belegte Pizzen und schmeckt besonders lecker in jeder Variante.

von

Knuspriger Pizzaboden für kalte Pizzen
© Photo by Carpe89/Thinkstock/iStock

Für diesen Pizzateig braucht man nicht viele Zutaten, bekommt dafür aber einen besonders aromatischen und gesunden Snack. Knuspriges Essvergnügen vom ersten Bissen bis zum letzten Krümel!

Zutaten

Für den Teig:
400 g Mehl
100 g Hartweizengrieß
250 g Wasser
5 EL Öl
2 TL Salz
Für den Belag:
Büffelmozzarella
Cocktailtomaten
frischer Rucola
Basilikumblätter
Fetaschafkäse
Oliven
Olivenöl
Räucherlachs
Prosciutto

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Grieß, Wasser, Öl und Salz miteinander vermischen und zu einem kompakten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Olivenöl bepinseln.
Wer mag, kann den Teig nun noch mit etwas grobem Salz bestreuen und im Ofen bei 200 Grad backen. Sobald der Teig Blasen wirft und eine schön hellbraune Farbe hat, nimmt man den Teig heraus und belegt ihn vorsichtig mit in Scheiben geschnittenem Mozzarella, Rucola, Tomaten und Basilikumblättern. Lecker schmeckt der Pizzateig auch, wenn man ihn mit Räucherlachs oder Prosciutto isst.
Wer es ganz vegetarisch möchte, der mixt einfach 150 g Frischkäse mit 100 ml Sauerrahm, bestreicht den Pizzaboden vorsichtig damit (damit er nicht zerbricht) und belegt ihn mit frischem, gehobeltem Gemüse, oder mit in Öl gebratenen Zucchini, Melanzani und Paprikastreifen.