Ressort
Du befindest dich hier:

Ein Knutschfleck kann tödlich sein?

Die Welt ist in der Tat ein gefährlicher Ort, wenn man jetzt nicht einmal mehr beim Küssen sicher ist! Denn ein Knutschfleck kann tatsächlich Auslöser für einen Schlaganfall sein!


Knutschen
© iStockphoto.com

Wie die britische Tageszeitung Independent berichtete, ist ein 17-jähriger Mexikaner an den Folgen eines Knutschflecks verstorben. Durch denselben bildete sich ein Blutgerinnsel, das wiederum über die Blutbahn ins Hirn wanderte und schließlich einen Schlaganfall verursachte.

Allerdings erst Stunden nach der Knutscherei: Denn der Teenager erlitt während eines Essens mit seiner Familie einen epileptischen Anfall, die Rettung wurde zwar verständigt, aber es kam bereits jede Hilfe zu spät. Im Krankenhaus gab das behandelnde Ärzteteam den frischen Knutschfleck als Auslöser für den tödlichen Anfall an.

Etwas, das sehr selten passiert - aber dennoch gibt es weltweit ein paar ähnliche Fälle: Wie beispielsweise bei einer 35-jährigen Niederländerin oder einer 44-jährigen Neuseeländerin, wo ebenso ein Knutschfleck Grund für einen Schlaganfall gewesen sein soll.

Meist gibt es aber noch einige andere Faktoren, die ebenso mitspielen, wie etwa familiäre Veranlagung, vielleicht unbemerkte Herzfehler, Alkohol, Zigaretten, ungesunde Ernährung sowie mangelnde Bewegung.

Wie entsteht ein Knutschfleck überhaupt?

Ein Knutschfleck ist eine Blutung unter der Haut, die durch Saugen oder Beißen entsteht. Knutschflecke entstehen wie „blaue Flecke“ durch das Platzen kleiner Blutgefäße und halten sich ungefähr eine Woche.

Daran erkennst du einen Schlaganfall:

  • Sehstörung auf einem oder beiden Augen
  • Taubheitsgefühl
  • Lähmung oder Schwäche im Gesicht, in einem Arm, Bein oder einer ganzen Körperhälfte
  • Schwindel, Übelkeit
  • starke Kopfschmerzen
  • Orientierungsstörungen
  • Schluckstörungen
  • Gleichgewichtsstörung
  • Verwirrung
  • Sprach-, Schrift- oder Verständnisstörung
  • Fehlende Wahrnehmung eines Teils der Umwelt oder des eigenen Körpers

Bemerkst du eines oder mehrere Symptome, solltest du dringend ärztliche Hilfe aufsuchen! Bei einem Schlaganfall geht es um jede Sekunde!