Ressort
Du befindest dich hier:

Wir haben mit dem Koch der Queen über ihre Lieblingsgerichte gesprochen

Die Festtage verbringt die Queen mit ihrer Familie normalerweise auf ihrem Landsitz in Sandringham - das geht in Coronazeiten natürlich nicht. Wir haben aber mit einem gesprochen, der auf jeden Fall bei ihr ist – Koch Stefan Pappert. Er kredenzt ihr traditionelle deutsche und österreichische Küche.

von

Wir haben mit dem Koch der Queen über ihre Lieblingsgerichte gesprochen
© Getty Images

Als Küchenchef der Royal Family war der gebürtige Deutsche, Stefan Pappert, schon bei vielen hochkarätigen Ereignissen dabei – für den Staatsempfang von Barack Obama etwa kreierte er das Menü, genauso wie beim Hochzeitsempfang von Harry und Meghan am 19. Mai 2018. Und auch als Prinz Philip heuer am 10. Juni seinen 99. Geburtstag feierte, war Pappert für die kulinarische Seite verantwortlich.


Werdegang

Stefan Pappert lebt seit 2015 in London Hampstead, nicht weit weg vom ursprünglichen Englischen Garten: „Ich liebe diese Stadt megamäßig, weil man hier so viel machen kann.“ Erfahrung in Sachen Großereignissen hat der 43-Jährige seit vielen Jahren. Seine Karriere begann in Deutschland, 2006 bis 2008 kochte er in der Allianz Arena unter anderem für den FC Bayern München, er war bereits bei mehreren Fußball-Weltmeisterschaften dabei, bewirtete die Rennfahrer des Red Bull Racing Teams und arbeitet regelmäßig im Löwenbräu-Zelt am Oktoberfest. Auch in London kocht der Deutsche nicht nur für die Queen, er ist darüberhinaus Lead Chef im Arsenal Emirates Stadium.

Zu seinen Gästen gehörten Elton John oder Ed Sheeran

Zu seinen Gästen gehören neben den Spielern und Spielerinnen des FC Arsenal Superstars wie Elton John, Ed Sheeran, Adele oder Robbie Williams. Papperts Erfolgsgeheimnis: Netzwerken und Mund-zu-Mund-Empfehlungen. Seine Kontakte nutzt der Küchenchef auch karitativ: Eigentlich hätte er 2020 bei den Olympischen Spielen in Japan und der Europameisterschaft im Wembley Stadium groß aufkochen wollen, stattdessen hat er dann mit Fußball-Star Mesut Özil Mahlzeiten an bedürftige LondonerInnen verteilt.


Was isst Queen Elizabeth II. am liebsten?

So, wir wollen jetzt aber trotzdem von ihm wissen: Was isst „Her Majesty“ denn am liebsten? „Mehr und mehr europäische Hausmannskost – deutsche, österreichische und bayrische Küche. Das Frühstück ist eher continental – sehr viele Marmeladen, verschiedene Brotsorten, Lachs geräuchert.“ Also wird doch nicht so oft pochierter Lachs serviert, wie in „The Crown“ gezeigt wird? „Nein!“, lacht der Profi. „Geschmäcker ändern sich, und eben auch Garstufen.“

Prinz Philip schmecken übrigens „geräucherter Fisch und Crackers.“ Und was gibt's, wenn die Urenkel zu Besuch sind? „Obst und Tee, ab und an Süßigkeiten. Viel Hähnchen, Gyros, Geschnetzeltes. Humus und Falafel.“
Uns verriet Stefan Pappert Rezepte, die auch auf Schloss Windsor auf den Tisch kommen – das Letzte wird dich besonders überraschen.

© Video: Stefan Pappert


Rezepte aus dem Buckingham Palast:

Bärlauch-Kartoffelkas

400 Gramm festkochende Kartoffeln mit ½ TL Kümmel garkochen und anschließend zerstampfen. 1 Zwiebel in Butter andünsten, danach alles mit 200 Gramm Sauerrahm vermischen und 4 EL Brauner Butter vermischen. 1 EL Koriandersamen und 1 EL Pfefferschrot im Mörser zerstoßen, dazu eine Prise Chili, mit Muskat abwürzen. Bärlauch andünsten. Auf geröstetem Bauernbrot anrichten.

Räucherlachsmousse

220 Gamm Räucherlachs, 120ml Vin blanc (100ml Weiwein + 20 Gramm Butter), Salz, Pfeffer, 2 Blatt Gelatine, 150 Gramm Sahne, 60 Gramm Creme Fraiche, Fisch und Vin Blanc pürieren, Gelatine auflösen, Creme Fraiche und geschlagene Sahne nach und nach unterheben, Kaviar als Deko!

Avocado-Forellen-Tartar

Avocado in Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer, Olivenöl, Tabasco und Zitronensaft vermischen, mit Sauerrahm und einer Prise Zucker verrühren. Forellenfilet enthäuten und klein schneiden, mit Schnittlauch, Limonenöl, Pfeffer und Salz pikant abschmecken. Avocadotartar und Forellenfilet-Tartar abwechselnd schichten, mit Tomaten-Zitronengras-Creme toppen.

Bratapfelmousse

600 Gramm saure Äpfel andünsten, 100 Gramm Marzipan dazu sowie 2 EL Honig und 2 TL Zimt – das Ganze zirka 12 Minuten schwach köcheln lassen, danach pürieren. 1 TL Agar Agar mit 200ml Apfelsaft aufkochen, abkühlen und mit 200 Gramm Joghurt unter die Masse rühren. 300 Gramm Sahne steif schlagen und unter die Masse heben. 2 Stunden kühlen.

Steirisches Backhendl

1 Kilo Hendl in Streifen schneiden und in Mehl, Ei und einer Semmelbrösel-Kürbiskernmischung panieren, danach herausbacken. Für den Salat gibt’s eine Marinade aus Essig, Kernöl, Salz, Pfeffer, Zucker und Petersilie.

Themen: Royals, Rezepte