Ressort
Du befindest dich hier:

Königshaus feuert Kates Frisör

Das ging wohl nach hinten los: Der Haar-Stylist von Herzogin Kate warb mit Fotos der 31-Jährigen auf seinem Facebook - und Twitter -Profil, nun ist er seinen Job los.

von

Königshaus feuert Kates Frisör
© 2013 Getty Images

Zu viel von sich auf sozialen Netzwerken preiszugeben, kann auch negativ auf einen zurückfallen, vor allem wenn man ein Angestellter des britischen Königshauses ist. James Pryce, der (ehemalige) Frisör von Kate veröffentlichte hunderte Fotos der Herzogin auf seinem Facebook - und Twitter -Account, um Werbung für sich zu machen. Das kostete ihm jetzt den Job. Pryce war für Kates Hochzeitsfrisur verantwortlich und frisierte sie auch während ihrer Nord Amerika-Reise. Für seine royale Kundin kündigte der Haar-Stylist damals auch seinen Job im berühmten Londoner "Richard Ward Salon". Ironie des Schicksals: Genau dort soll die 31-Jährige in Zukunft ihre Haare gemacht bekommen. "Richard Ward schneidet und färbt Kates Haare. Außerdem hat sie ihre Stylistin Amanda Cook Tucker, die ihre Haare für Events föhnt. Aber James wurde tatsächlich entlassen", so ein ehemaliger Kollege des Gefeuerten.