Ressort
Du befindest dich hier:

Wie Körpersprache dich verändern kann

Sozialpsychologin Amy Cuddy teilt in untenstehendem Video etwas überaus Erstaunliches mit uns: Begeben wir uns nur 2 Minuten in bestimmte Posen, dann verändert sich nicht nur wie wir wahrgenommen werden, sondern ebenso wir selbst.

von

Selbstbewusstsein

Wir üben jetzt die Power Pose "Wonder Woman"!

© luckyraccoon/ iStock/ Thinkstock

Dass Körpersprache auf unser Gegenüber wirkt, wissen wir ja bereits. Aber bestimmte Posen und Gesten beeinflussen nicht nur, wie andere uns sehen, es kann sogar verändern, wie wir uns selbst sehen. Und uns so an sich verändern!

Sozialwissenschafterin Amy Cuddy, die an der Harvard Business School lehrt und forscht, zeigt uns im folgenden TED-Video, wie bestimmte Power Poses aussehen und wie wir diese einsetzen können - und wir versprechen dir, diese 21 Minuten wirst du nicht bereuen!

Nimmst du eine Pose ein, die Selbstbewusstsein repräsentiert - selbst wenn du dich gerade überhaupt nicht so fühlst -, dann wirst du innerhalb kürzester Zeit auch ganz anders empfinden. Experimente beweisen, dass nur 2 Minuten in der jeweiligen Haltung genügen, um messbare Änderungen festzustellen - nicht nur psychisch, sondern ebenso körperlich in Form von höheren Testosteron- oder niedrigeren Cortison-Leveln. Das Hormon Testosteron bewirkt, dass du dich mächtiger fühlst und je weniger Cortison in deinem Körper messbar ist, desto weniger gestresst bist du.

Probier es einfach selbst aus: vor dem nächsten wichtigen Meeting, Vortrag oder gar Job-Interview. Finde zwei Minuten, die du zuvor beispielsweise auf der Toilette verschwindest, und lass deine innere Wonder Woman mit der entsprechenden Körperhaltung heraus.
Du wirst auch nach außen anders wirken: Du erscheinst selbstbewusster, leidenschaftlicher, enthusiastischer, authentischer, entspannter und interessanter. Und schon kleine Veränderungen können Großes bewirken.

Thema: Videos