Ressort
Du befindest dich hier:

Zu diesen 2 Tageszeiten solltest du lieber keine Kohlenhydrate essen

Wir sind die letzten, die Kohlenhydrate verteufeln würden. Aber wenn dein Energiehaushalt spinnt, solltest du dir folgende Punkte zu Herzen nehmen.

von

kylie jenner kohlenhydrate

Ein süßer Drink zum Abendessen? Vielleicht nicht so eine gute Idee!

© instagram.com/kyliejenner

Pizza, Pasta, Kuchen: Wenn sollen wir was vorlügen - wir lieben Kohlenhydrate. Und wenn man sie in ausgewogenen Maßen zu sich nimmt, dann sollte man sich auch nicht in die Mangel nehmen. Doch manchmal lösen sie in unserem Körper nicht das aus, was wir eigentlich gerade brauchen. Deshalb gibt es durchaus Tageszeiten, in denen es sich negativ auswirken kann, wenn wir kohlenhydratreiche Gerichte essen.

Kohlenhydrate, we love you.

Warum? Wegen dem Energielevel! Kohlenhydrate werden nämlich in Zucker umgewandelt und dieser gibt uns dann einen direkten Energie-Push. Natürlich bringt einem der Konsum von komplexen Kohlenhydraten, die mit Ballaststoffen verbunden sind, viel mehr, als ein Schokoriegel. Denn der Schokoriegel wird sofort in Energie verwandelt, während komplexe Kohlenhydrate aus Quinoa oder Gerste langsam abgebaut werden.

Laut Ernährungsexperten ist es deshalb ratsam, morgens kohlenhydratreiches Essen zu sich zu nehmen, da diese Stoffe dann über den Tag verteil Energie liefern können. Ein guter Haferbrei mit viel Obst kann wirklich viel Power verleihen. Doch es gibt eben auch Momente, in denen man zweimal überlegen sollte, ob man den Energie-Push wirklich braucht. Und das sind folgende:

abendessen kohlenhydrate

Am Abend

Ergibt Sinn, oder? Denn wenn man die These vom schnellen Abbau nachverfolgt, ist es klar, dass am Abend genau kein Energie-Push gebraucht wird. Vor allem, wenn man kurz vorm Schlafengehen ist. Zum Abendessen eignen sich besser Proteine oder eben ballaststoffreiche Lebensmittel. Die machen auch satt, aber lassen dich auch gut einschlafen.

sport kohlenhydrate

Nach dem Sport

Obwohl du dich total ausgepowert fühlst, solltest du nicht zu viel Kohlenhydrate essen. Dein Körper braucht sie in dem Moment einfach nicht wirklich. Greife stattdessen zu proteinreichem Essen, dass auch deinen Muskelaufbau fördert. Vor dem Sport kannst du wiederum richtig zugreifen, was die Kohlenhydrate anbelangt, denn sie werden dir beim Sportmachen noch einen guten Dienst erfüllen!

Hungrig geworden?

Grüne Quiche mit Speck & Pinienkernen

4 Rezepte für gesunde Pizzen

No Carb Cannelloni