Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du mit Kokosnussöl richtig Geld sparst!

von

Wenn du anstatt dieser 5 Beauty-Produkte lieber Kokosnussöl verwendest, tust du nicht nur Haut und Haare einen Gefallen, sondern auch deinem Geldbörserl!


Kokosnuss Haare © Bild: istockphoto.com

Conditioner

Haarkur und -Spülung: 5 Euro

Es hat schon seine Gründe, warum viele Conditioner Kokosnussöl beinhalten. Es kann tiefer in das Haar eindringen als andere Öle wie Sonnenblumenöl (und es verhindert einen Proteinverlust). Am besten verteilst du einen wallnussgroßen Klecks vom Kokosnussöl in den handtuchtrockenen Haaren - vor allem in den trockenen Spitzen - und kämmst es durch. Dann wickelst du ein Handtuch herum und lässt es über Nacht einwirken. Am morgen die Haare wie gewöhnt mit Shampoo waschen. Du wirst sehen, dass dein Haar viel glänzender und gesünder wirkt!