Ressort
Du befindest dich hier:

Das kannst du für deine Konzentration tun

Wir alle kennen das - man hat irre viel zu tun, aber irgendwie fehlt einem die Zeit. Das Schlimmste daran aber ist: Die Konzentration geht vor lauter Stress auch gerne flöten. Das kannst du tun, um deine Konzentration auf Vordermann zu bringen und (wieder) produktiver zu werden.

von

konzentration
© Photo by istockphoto.com
1

Kaffee-Pause genießen!
Manche behaupten zwar, Kaffee bringt ihnen nichts, doch viele von uns wissen: Kaffee ist unser Wundermittel. Egal ob eine Tasse Kaffee oder Tee, gerne auch ein Powersnack - nimm dir Zeit dafür und trinke bzw. esse nicht am Weg zu einem Termin, ins Office oder sonst wo hin. Setze dich in Ruhe hin und gönne dir diese paar Minuten für dich. Danach wirst du deutlich fokussierter arbeiten - garantiert!

2

Frische Luft tut gut!
Falls es dein Büro oder dein Schreibtisch zuhause erlaubt - setze dich zu einem Fenster. Das natürliche Tageslicht in ein wahrer Energiebringer und die frische Luft tut auch gut. Wer diese Möglichkeit nicht hat, sollte sich einen kleinen Pausenspaziergang erlauben. 5-10 Minuten, einmal ums Haus gehen, bringt dich wieder auf Vordermann.

3

Gesundes Essen!
Kennt ihr das auch? Da hat man total großen Hunger, wartet bis endlich Mittag ist und dann wird gevöllert, was das Zeug hält. Das Problem: Man wird müde und schlapp und das ist für die Konzentration alles andere als hilfreich. Besser ist es, kleine Snacks den ganzen Tag über zu naschen und vor allem auf die "gesunde Ernährung" zu achten. Das tut nicht nur dir, deiner Verdauung und der Bikinifigur gut, sondern auch der Konzentration. Omega 3 Fettsäuren sind da der absolute Geheimtipp!

4

Multitasking ist schlecht!
Wir Frauen sind absolute Meister in Sachen "Multitasking". Doch es ist eigentlich nicht sehr klug, alles auf einmal zu machen, auch wenn wir es können. Besser ist es, man nimmt sich für jede Aufgabe Zeit und sobald die eine Arbeit erledigt ist, widmet man sich der nächsten. Der Pluspunkt hier: Man kann sich besser auf eine Sache konzentrieren und man vermeidet das Gefühl der akuten Überforderung.

5

Mmmmh, wie das duftet!
Ja, hier ist die Rede von Duftkerzen. Bestimmte Düfte lassen uns nämlich produktiver und fokussierter werden. Zimt und Pfefferminze beispielsweise stimulieren das Gehirn auf positive Art und Weise, sodass einer erfolgreichen Arbeit nichts mehr im Wege steht. Egal ob in Form von einer Duftkerze oder als Duftöl - probier' es doch einmal aus!

nachdenklich