Ressort
Du befindest dich hier:

Kräftiges und gesundes Haar

Die Schönheit, besonders dann, wenn sie kerngesund sind und seidig glänzen. Doch wenn wir sie nicht richtig pflegen, sträuben sie sich. Mit unseren Tipps könnt ihr eure wunderschönen Haare das ganze Jahr über zur Schau stellen.

von

Kräftiges und gesundes Haar
© Corbis Images

Allgemeine Tipps für die Haarpflege.

• Du solltest deine Haare nicht öfters als alle drei Tage waschen, denn zu häufiges Haarewaschen kann zu vermehrter Talgproduktion und damit zu fettigen Haaren führen.

• Versuche deine Haare in nur einem Durchgang zu waschen und vermeide ein zweites Mal. Lasse das Shampoo nach dem ersten Durchgang kurz einwirken, spüle es dann aus und verwende anschließend eine Spülung. Lasse diese so lange einwirken, wie es auf der Verpackung geraten wird.

• Trockne deine Haare wenn möglich an der Luft. Föhn und Glätteisen beanspruchen das Haar sehr stark. Wenn du dein Haar aber föhnen willst, föhne nie mit der heißesten Einstellung.

• Lasse deine Haare regelmässig schneiden, das verleiht ihnen mehr Power und neue Sprungkraft.

• Um dein Haar tiefenwirksam mit wertvollen Nährkomplexen zu stärken, verwöhne dein Haar einmal in der Woche mit einer Kur.

Die Schönheit des Haares kann man nicht nur durch äußere Faktoren beeinflüssen.

• Nur kein Stress! Dieser kann nämlich die Talgproduktion, Schuppen sowie Haarausfall begünstigen.

• Mehr Sport! Körperliche Betätigung hilft dem Organismus, Giftstoffe durch Transpiration und über den Hauttalg auszuscheiden. Nach dem Sport immer Haare waschen, um alle Schweißrückstände zu entfernen.

• Ausgewogene Ernährung! Denn ausgewogene, gesunde Ernährung stärkt auch dein Haar. Eisen, Vitamin B, Zink, Proteine und Schwefel liefern wichtige Vitalstoffe für kräftige Haare.

Pflegetipps für jeden Haartyp.

• trockene Haare:
Der Grund dafür ist eine zu geringe Talgproduktion. Die Haarplättchen öffnen sich und die Haare werden stumpf und trocken. Wichtig ist, viel Feuchtigkeit! Die Kombination aus einem Feuchtigkeitsshampoo und einer Haarmaske versorgt das Haar mit ausreichend Feuchtigkeit. Um den natürlichen Talg zu verteilen, kämme dein Haar mit einer weichen Bürste aus Wildscheinborsten.

• fettige Haare:
Fettige Haare entstehen durch eine übermäßige Talgproduktion auf der Kopfhaut. Die Talgproduktion muss reguliert und die Kopfhaut kuriert werden, um das Haar wieder gesund leuchten zu lassen.
Dafür eignet sich eine tiefenwirksame, sanfte Pflege. Diese spezielle Reinigungslotion, massiere vorsichtig in die Kopfhaut ein.

• mattes, glanzloses Haar:
Das Haar wirkt deswegen matt und glanzlos, weil die Haarplättchen auf dem Faserstamm, das Licht schlecht reflektieren. Wichtig ist hier, dass du nach dem Haarewaschen regelmässig eine Spülung verwendest, die dem Haar neuen Glanz und intensive Leuchtkraft verleiht. Man kann den Glanzeffekt noch verstärken, wenn man ins Spülwasser ein wenig Zitronensaft oder Weißweinessig hinzu gibt.

Thema: Haare