Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Workout solltest du dringend machen!

Du hast Krafttraining bislang gemieden, weil du als Frau nicht zuuuu muskulös werden willst? Warum du mit dem Workout dringend anfangen solltest!

von

Dieses Workout solltest du dringend machen!
© Instagram/EmilySkye

Ja, auch ich habe ihn im Hinterkopf. Den Mythos, dass man sich durch Krafttraining zwangsläufig zur Arnold Schwarzenegger-Kopie mutiert, massive Muckis aufbaut und überhaupt nicht mehr weiblich aussieht. Weshalb ich Krafttraining bislang immer ausgelassen und mich lieber auf Cardio und Dehnung verlassen habe.

Nur: Es ist tatsächlich allein ein Mythos. Außer, du futterst ab sofort nur mehr Proteinnahrung und trainierst wie ein Extrem-Bodybuilder. Alleine das Heben von Gewichten wird dich nicht in "The Rock" verwandeln, zumal wir Frauen meist nicht den Anteil anaboler Hormone (wie etwa Testosteron) haben, um derart riesige Muskelberge aufzubauen.

Zeit also, die Angst vor dem Krafttraining abzubauen. Stattdessen hier 5 gute Gründe, warum du ab jetzt zusätzlich zu deinem anderen Workout Gewichte stemmen solltest:

5 Gründe: So gut ist Krafttraining für Frauen

1

DU VERBRENNST MEHR FETT. Natürlich ist Ausdauertraining großartig – aber wenn du zusätzlich an manchen Tagen auch noch Krafttraining in dein Workout integrierst, wirst du auch mehr Fett verbrennen. Studien haben erwiesen, dass du durch Cardio zwar Muskeln aufbaust, aber durch Krafftraining mehr Körperfett abbaust. Was uns zu Punkt 2 führt...

2

DU VERBESSERST DEINEN STOFFWECHSEL. Je mehr Muskeln du hast, desto mehr Kalorien verbrennst du auch im Ruhezustand. Ernsthaft. Schon ein Verlust von gut drei Kilo Muskeln bedeutet eine Verringerung des Energiegrundumsatzes um etwa 100 Kalorien pro Tag. Die logische Folge eines sinkenden Energiebedarfs mit gleichbleibender Energiezufuhr: Du nimmst zu, dein Körperfettanteil steigt. Mit zwei bis drei Kraft-Workouts pro Woche bist du auf der sicheren Seite.

3

DEINE LAUNE WIRD BESSER. Ja, Workout führt zum Endorphin-Ausstoß – und Endorphine machen glücklich. Das gilt generell. Allerdings hat diese Studie ergeben, dass Krafttraining sogar noch mehr Impact auf die physische Gesundheit hat, als etwa Ausdauersport. In einem Experiment zeigte sich, dass sich die mentale Stärke von Angstpatienten nach sechs Wochen Krafttraining extrem verbessert hatte. Sie waren weniger ängstlich und generell zufriedener.

4

DEINE BLUTZUCKERWERTE SIND IN SCHUSS. Dein Körper hat zwei Muskelarten: Rote und weiße. Menschen, die mehr Krafttraining machen, haben einen höheren Anteil an weißen Muskeln, bei Ausdauersportlern sind es mehr rote. Wie das mit deinem Blutzucker in Zusammenhang steht? Wissenschaftler der Universität von Michigan fanden heraus, dass weiße Muskeln regulierenden Einfluss auf deine Blutzuckerwerte haben.

5

DU FÜHLST DICH UNBESIEGBAR. Hahaha! Tatsächlich! Ein paar "Dead-Lifts" geben dir das Gefühl, "Wonder Woman" zu sein. Dein Körper wird stärker – und das spürst du nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Glaubt mir!

VIDEO: So verbrennst du mit Yoga Fett

Themen: Workout, Fitness