Ressort
Du befindest dich hier:

"Gute Tipps": Womit man Menschen mit Depression NICHT hilft!

"Es ist alles eine Frage der Einstellung...". Mit gut gemeinten Ratschlägen wie diesem hilft man Menschen mit Depressionen nicht weiter.

von

Depression
© evgenyatamanenko/ iStock/ Thinkstock

Würden wir Sätze diese Art wohl jemals zu körperlich Verletzten oder Erkrankten sagen?

1

"Du musst nur an deiner Einstellung arbeiten - dann geht es dir mit deiner Lebensmittelvergiftung sicher rasch besser."

2

"Ich verstehe ja, dass du einen gebrochenen Arm hast, aber kannst du dich nicht wenigstens ein bisschen mehr bemühen?"

3

"Diese tägliche Medikamente machen doch sicher abhängig! Und hast du nicht Angst, dass die täglichen Spritzen gegen deine Zuckerkrankheit dich verändern könnten?"

4

"Ok, nur herumliegen hat dir mit deinem Koma auch nicht geholfen - du solltest dringend einmal an die frische Luft!"

Menschen mit Depressionen hören solche Aussagen regelmäßig. Natürlich sind die Ratschläge gut gemeint... Nur: gut gemeint kann oftmals auch das Gegenteil von gut sein.

Eine Depression ist eine Krankheit, die man behandeln muss

Es ist vor allem die Wahrnehmung von Depressionen und anderen psychischen Krankheiten, die wir ändern müssen. Denn man kann die Krankheit zwar auf den ersten Blick nicht sehen – trotzdem bleibt es eine Krankheit. Die noch dazu Monate oder sogar ein ganzes Leben lang andauern kann. Und die von Profis behandelt werden muss.

Traurig? Eine Depression kann so viele andere Symptome haben

Millionen Männer und Frauen weltweit leiden an Depression - viele davon, ohne zu wissen, woran sie wirklich leiden. Schließlich beinhaltet das Krankheitsbild nicht einfach nur Traurigkeit, sondern auch Antriebslosigkeit, Gefühlslosigkeit, Lustlosigkeit, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit, Verlust von Interessen, Schuldgefühle, Gefühle der Wertlosigkeit, Wut, Konzentrationsstörungen, Unentschlossenheit, Ängste, Selbstzweifel, Erschöpfung und vieles mehr.

Sollten einige dieser Punkte bei dir oder jemandem in deinem Umfeld über einen Zeitraum von mehr als zwei Wochen zutreffen, dann solltest du nicht zögern, dir helfen zu lassen oder zu helfen. Denn Depressionen sind gut behandelbar - wenn man sie erkennt.

Dieser Film kann ebenso zum besseren Verständnis beitragen: