Ressort
Du befindest dich hier:

Met Gala: Kristen Stewarts gelbe Augenbrauen waren eigentlich ein Fehler

Outfit-Fauxpas bei der Met Gala 2019? Nicht ganz! Trotzdem hat Kristen Stewart einen Teil ihres exzentrischen Looks eigentlich gar nicht so geplant gehabt...

von

kristen stewart met gala
© 2019 Getty Images

Am 6. Mai lud "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour wieder zu einem der heißesten Mode-Events des Jahres ein. Bei der Met Gala im New Yorker Metropolitan Museum of Art wird nicht nur Geld für die Modesammlung des Museums gesammelt, sondern das Fashionwesen mit all seinen Spielarten gefeiert. Heuer kamen die Stargäste besonders wild gekleidet, schließlich stand war das Event nach dem Dresscode "Camp: Notes on Fashion" ausgerichtet.

Jeder Gast - von Kim Kardashian über Gisele Bündchen bis zu Ezra Miller - interpretierte dieses Thema nach dem eigenen Geschmack und dem ganz persönlichen Grad der Extravaganz. Schauspielerin Kristen Stewart, die für ihre androgynen, aber eher minimalistischen Looks bekannt ist, hätten wir dabei fast gar nicht wiedererkannt. Stewart hatte das Camp vom Style-Gott höchstpersönlich gewählt und kam in einem an David Bowie angelehnten Outfit.

Genauer gesagt hatten sie und ihr Stylingteam sich von dem 70's Film "Der Mann, der vom Himmel fiel" inspirieren lassen, in dem Bowie die Hauptrolle spielt. Auch wenn der Streifen unter den Fans des Musikers ein Must-See ist, kann man ihn fast nicht ohne Vorbehalte empfehlen, zumal er sehr artsy & gar nicht zugänglich ist. Doch Bowie, der einen Außerirdischen spielt, sind fast makellos.

Kirsten Stewart ließ sich also die Haarspitzen von Colour-Genie Daniel Moon rötlich färben und wählte ein passendes Chanel-Outfit. Beim Make-Up kam es dann zum besagten Fehler: Ihr Make-Up-Artist Jillian Dempsey wollte laut The Cut die Augenbrauen der Schauspielerin Weißblond bleichen, um sie dem Haupthaar farblich anzupassen. Darauf habe sie sich besonders gefreut, da Stewart noch nie ihre Augenbrauen gefärbt hatte.

Doch als Dempsey das Bleichmittel zu früh von den Brows abnahm, erstrahlten sie in einem knalligen Bananengelb. Daraufhin soll Stewart sich im Spiegel betrachtet und entschieden haben, die Brauen "roh und punkig" zu belassen. Dempsey nahm den Wunsch ihrer Klientin ernst und betonte die knallgelben Bögen noch zusätzlich mit weißem Make-Up. Alles in allem sei das der eigentlich Knackpunkt des Looks gewesen. Und im Endeffekt ist bei der Gala niemanden aufgefallen, dass es sich "nur" um einen Fehler gehandelt hat.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Themen: Met Gala, Make-up