Ressort
Du befindest dich hier:

Komikerin als Wonder-Woman-Bösewicht?

Wir lieben den ersten Wonder Woman Film! Nun wird gemunkelt, dass Comedian Kristen Wiig der Bösewicht in Teil 2 wird.

von

Komikerin als Wonder-Woman-Bösewicht?
© 2017 Getty Images

Wonder Woman ist die Superheldin unserer Träume: Sie ist stark, mutig und ihre Motive sind immer nachvollziehbar. Obwohl im Internet die Trolls gestänkert hatten, weil sie das Schwinden ihrer Männlichkeit fürchteten, wurde der erste Teil ein Megaerfolg und Hauptdarstellerin Gal Gadot wurde zum Star. Es war bald klar, dass es auch einen zweiten Teil der Superheldinnen-Saga geben würde.

Nach einem Showdown im Ersten Weltkrieg, finden wir uns im kommenden Film im Kalten Krieg wieder. Diana Prince (der "menschliche" Deckname von Wonder Woman) muss wieder einem Bösewicht gegenüberstehen - oder sollen wir sagen, einer Widersacherin? Denn eine gewisse Cheetah ist eifersüchtig auf die Protagonistin. Und diese Cheetah soll nun von einer starken Schauspielerin besetzt werden.

Wir haben uns sehr gefreut, als wir gelesen haben, wer im Gespräch für dir Rolle ist: Kristen Wiig! Die 44-jährige Komikerin kennt man aus den saulustigen Filmen "Brautalarm" und "Ghostbusters" (dem neuen!) sowie natürlich aus der Comedy-Sendung "Saturday Night Live". Natürlich hoffen wir, dass Cheetah durch die komödiantische Seite Wiigs nicht zu einer Karikatur wird, aber wir glauben fest an sie!

Die Fortsetzung von "Wonder Woman" ist übrigens der erste Film, der unter einer neuen Richtlinie produziert wird: Der Anti-Sexuelle-Belästigungs-Richtlinie. Damit unterwirft sich die Crew strengen Regelungen, die garantieren sollen, dass es am Set zu keiner Belästigung kommt.

Thema: Society