Ressort
Du befindest dich hier:

Kronprinzessin Mette-Marit hat
in Kärnten Urlaub gemacht

Die norwegische Prinzessin Mette-Marit, 38, hat in Kärnten Urlaub gemacht. "Das war ein reiner Privataufenthalt", bestätigte Sicherheitsdirektor Albert Slamanig entsprechende Zeitungsberichte. Die Kärntner Behörden seien über den Aufenthalt der Prinzessin informiert, aber nicht weiter involviert gewesen.


Kronprinzessin Mette-Marit hat
in Kärnten Urlaub gemacht
© Reuters/Charles Platiau

Nach Informationen von Neuer Kärntner Tageszeitung (KTZ), Kleiner Zeitung und "Österreich" hat sich Mette-Marit mehrere Tage in einem F. X. Mayr Gesundheitszentrum in Maria Wörth-Dellach am Wörthersee aufgehalten. Die Hoteldirektion hielt sich auf Anfragen zum hohen Besuch völlig bedeckt. Am (heutigen) Mittwoch sollte der Urlaub zu Ende gehen.

Mette-Marit habe sich keiner klassischen Milch-Semmel-Diät unterzogen, sondern einen "Vitalcheck nach flexiblem 'F. X. Mayr'-Rezept genossen: Massagen zum Energieausgleich, Ausgleichsgymnastik, natürliche kosmetische Therapien ohne Giftstoffe", wusste "Österreich".

(apa/red)