Ressort
Du befindest dich hier:

Kürbis zum Frühstück: 5 Rezept-Ideen

Kürbis-Pancakes, Kürbis-Porridge oder einen selbstgemachten Pumpkin Spice Latte? Aber ja! Wir zeigen euch neue und kreative Rezepte.

von

Kürbis Muffins Frühstück Ideen

Gesunde Kürbis-Muffins zum Frühstück oder für unterwegs.

© Photo by Food Photographer | Jennifer Pallian on Unsplash

Im Herbst geht nichts über Kürbisgerichte. Aber schon mal Kürbis zum Frühstück probiert? Wir haben auf Pinterest geschaut und viele neue und kreative Ideen gefunden. Unsere Favoriten wollen wir euch hier zeigen:

1. Vegane Kürbis-Pancakes

Zutaten für 10 Pancakes:
1 TL Kürbisgewürz (Zimt, Ingwer, Muskatnuss) oder nur Zimt
1 EL Kokosöl
2 EL Kokosblütenzucker
35 Gramm Hirseflocken (z.b. von dm)
150 Gramm Kürbispüree
200 Gramm Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
125 ml Mandelmilch
250 ml Mineralwasser
2 TL Backpulver

Zubereitung:
Den Kürbsi aushöhlen, zerkleinern und weich dünsten. Mit einem Mixer zu einem Brei verarbeiten. Das Kürbispüree mit Wasser und Mandelmilch verrühren. Mehl, Backpulver, Hirseflocken, Zucker und Pumpkin Spice in einer zweiten Schüssel mischen. Dann die trockenen Zutaten zu den Flüssigen geben und alles zu einem dickflüssigem Teig verarbeiten. Den Teig für 10 Minuten stehen lassen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und mit Kokosöl einfetten. Den Teig portionsweise in die Pfanne geben und jeden Pancake für 2 Minuten backen lassen. Wenn sich kleine Bläschen bilden, den Pancake wenden und von der anderen Seite 2 Minuten backen.

Die fertigen Pancakes mit Ahornsirup und Früchten servieren.

2. Süße Kürbis-Waffeln

Zutaten für 10 Kürbis-Waffeln:
225 Gramm Kürbispüree (Rezept siehe oben)
350 Gramm Buttermilch
3 große Eier
300 Gramm Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
je 1 Prise geriebene Muskatnuss, Sternanis und Vanilleschote (oder Lebkuchengewürz)
60 g Zucker
evtl. etwas Fett für das Waffeleisen

Zubereitung der Kürbis-Waffeln:
Das Waffeleisen auf mittlere Hitze vorheizen und falls nötig mit etwas Butter oder Öl einpinseln.
Das Kürbispüree zusammen mit der Buttermilch in einer großen Rührschüssel mit einem großen Schneebesen verrühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und jeweils gründlich unterrühren.
Mehl, Backpulver, Salz, Gewürze und Zucker in einer weiteren Schüssel gut durchmischen. Die trockenen Zutaten mit einem Schwung zur Kürbis-Buttermilch-Masse geben und nur kurz, aber gründlich mit einem Kochlöffel zu einem Waffelteig vermengen.
Den vorbereiteten Teig nach und nach ins vorgeheizte Waffeleisen geben und einige Minuten lang zu saftigen Waffeln ausbacken. Auf einem Kuchengitter leicht auskühlen lassen und noch warm mit der aufgeschlagenen Honig-Zimt-Butter servieren.

3. Warmer Kürbis-Porridge mit Äpfeln und Nüssen

Zutaten für 4 Portionen:
100 g Kürbispüree (siehe 1. Rezept)
200 g Hirseflocken
400 ml Mandelmilch
½ TL Zimt
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1 Prise Piment
1 Prise gemahlene Nelken
1 Prise gemahlene Vanille
1 Banane
4 EL Ahornsirup
1 Apfel
30 g Walnüsse

Zubereitung:
1. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Mit den Hirseflocken, dem Kürbispüree, der Mandelmilch und den Gewürzen in einen Kochtopf geben. Einmal aufkochen, dann die Hitze herunterdrehen und ca. 5 – 10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen wurde.
2. Den Porridge auf Schüsseln aufteilen und mit gewürfeltem Apfel und Walnüssen bestreuen je und einen EL Ahornsirup darüber geben.

4. Pumpkin Spice Latte

Das Rezept für den beliebten Herbst-Drink haben wir euch bereits vorgestellt. Hier könnt ihr es noch einmal finden: Pumpkin Spice Latte selber machen

5. Kürbis-Milch-Brötchen

Zutaten für 10 Brötchen:
½ Kürbis, ca. 350g Kürbispüree (Hokkaido, mit Schale)
500-550g Mehl
1 Pkg. Hefe, 25g frische Hefe
70g Zucker
½ TL Kardamom
1TL Salz
70g Butter
120-150ml lauwarme Milch
1 Ei
1 Eigelb + 1EL Milch
1EL Hagelzucker, nach Belieben

Zubereitung:
Ofen auf 150°C Umluft vorheizen. Kürbis halbieren, Kerne großzügig entfernen, Kürbis vierteln und auf ein Backpapier legen. Etwa 15-30 Minuten weich backen. Kürbis pürieren und etwa 350g abmessen. Milch lauwarm erwärmen, Hefe und Zucker hinzufügen und abgedeckt Minuten ruhen lassen.
Weiche Butter, Mehl, Salz, Kardamom (kann auch weggelassen werden), 1 Ei in eine Schüssel geben und die Hefemilch sowie das Püree hinzufügen. Masse gut verkneten (kann leicht klebrig sein). Hände mit etwas Butter einweichen und Teig noch einmal mit den Händen kneten, in die Schüssel legen, abdecken und 90 Minuten ruhen lassen.
Teig mit etwas Mehl nochmals kneten und in kleine Teilen teilen, diese gut rollen und auf einem Backpapier mit leichtem Abstand zur Sonne legen. Nochmals 45 Minuten ruhen lassen.
Ofen auf 170°C Ober/Unterhitze vorheizen. Etwas Wasser in einer Ofenform auf den Boden des Ofens stellen, damit Dampf entsteht. Milch und Ei mischen, Brötchen mit der Eimilch einpinseln. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Brötchen etwa 15-20 Minuten goldbraun backen.
Wer die Brötchen herzhafter haben möchte, nimmt nur 1 Esslöffel Zucker für den Teig und lässt Kardamom und Hagelzucker weg.

Mehr Kürbis-Rezepte gibt's auf WOMAN.at .
Folgt uns auch auf Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest.

Themen: Kürbis, Rezepte