Ressort
Du befindest dich hier:

Herbstliches Abendessen: Kürbisspätzle mit Bergkäse

Heiße Spätzle, mit Käse überbacken, goldbraun glänzend... Na, läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? Und der Klassiker wird noch ein bisschen besser, wenn Kürbis ins Spiel kommt!

von

kuerbisspaetzle
© istockphoto.com

Zutaten: 400 g griffiges Mehl / 350 g Kürbispüree / 4 Eier / Salz / Pfeffer / 300 g Bergkäse / Schnittlauch oder/und Petersilie

Zubereitung: Mehl, Kürbispüree, Eier, Salz und Pfeffer mit einem Mixer zu einem glatten Teig verrühren. Halbe Stunde lang ruhen lassen. Wer eine Spätzlepresse hat, kann einfach die Kürbisspätzle durchdrücken und in heißem Wasser sieden lassen, bis die Nudeln an der Oberfläche schwimmen. Wer keine hat, muss ein bisschen kreativer sein. Wenn man ein Nudelsieb mit relativ großen Löchern besitzt, kann man versuchen den Teig da durch zu drücken. Dafür aber zuerst das Sieb mit Öl bepinseln, damit der Teig nicht kleben bleibt. Oder man schneidet die Spätzle von Hand. Das geht leichter als man denkt, aber es ist sehr hilfreich, wenn man sich hierzu ein Tutorial anschaut:

Wenn die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. Wasser abgießen und Spätzle auf die Seite stellen. Den Bergkäse reiben und den Schnittlauch fein schneiden. In einer Pfanne Butter oder Öl warm machen und die Spätzle darin anbraten. Bergkäse hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen und heiß servieren.

Thema: Rezepte