Ressort
Du befindest dich hier:

Die 10 kuriosesten Scheidungsgründe aus aller Welt

Keine Rose am Valentinstag? Eifersüchtig auf den Hund? Ja, das alles waren schon einmal Gründe, warum sich Ehepaare scheiden ließen!

von
Kommentare: 1

Scheidungsgründe kurios

Eigentlich gar nicht witzig aber doch zum Lachen!

© istockphoto.com

Die Gründe für eine Scheidung sind vielseitig. Vom Ehepartner betrogen, vernachlässigt oder einfach auseinandergelebt - all das können Gründe für eine Scheidung sein. Doch auch, wenn diese alltäglichen Eheprobleme überstanden worden, kann es zur Scheidung auch durchaus witzigeren und verrückteren Gründen kommen, die einem Außenstehenden erst einmal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Hier die 10 kuriosesten Scheidungsgründe aller Welt.

1. Das verflixte siebte Jahr

Jeder kennt es: das verflixte siebte Jahr. Dies beruht auf einem Aberglaube, der sich bezüglich der Statistiken jedoch als Mythos herausstellt. Laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2015 halten die Ehen im Schnitt 14,9 statt 7 Jahre. Im Jahr 2000 lag dieser Wert noch bei 12,9. Für eine Ehefrau bewahrheitete sich der Mythos vom verflixten siebten Jahr jedoch. Diese ließ sich nach sieben Jahren Ehe von ihrem Mann scheiden, weil dieser von ihr verlangte, sich jedes Mal wegzugucken, wenn eine Freundin ihres Gatten in der Nähe war.

Valentinstag: die Bedeutung von Blumen

2. Valentinstag

Eine Marokkanerin liebte den Valentinstag. Weil sie von ihrem, aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammendem Ehemann jedoch nicht eine einzige Rose bekam, ließ sie sich sofort scheiden.

3.Schulnoten für die Frau

Ein weiterer sehr kurioser Fall fand ebenfalls in München statt. Dort benotete ein Ehemann seine Frau nach Schulnoten. All ihre Tätigkeiten, wie Kochen oder Putzen sowie ihr Erscheinungsbild wurden mit einer Note vom 1-6 bewertet. Am Ende der Woche errechnete der Mann aus den einzelnen Teilnoten eine Gesamtnote für die jeweilige Woche. Von dieser machte er wiederum die Höhe des Haushaltsgeldes abhängig. Zwei Jahre ließ sich das die Ehegatten des Mannes gefallen, dann ließ sie sich scheiden.

4. Beischlafregelung

Beim Ehevertrag herrscht die sogenannte Vertragsfreiheit. Das bedeutet, dass die Ehepartner weitestgehend eigene Regelungen im Ehevertrag festschreiben dürfen, solange diese nicht gegen die allgemein geltenden Gesetze verstoßen. Von der Vertragsfreiheit machte besonders ein Mann in Bayern Gebrauch. Dieser legte im Ehevertrag fest, dass seine Frau ihm dreimal wöchentlich zum Beischlaf bereitstehen müsse. Zudem entschied er auch über die Dessous der Frau. Nachdem diese dem Ehevertrag zugestimmt hatte, fand die Eheschließung statt. Nach zwei Jahren folgte jedoch schon die Scheidung.

dessous männer

5. Scheidung wegen dem Hund

Fühlt sich der Ehemann erst einmal vernachlässigt, sollten die Frauen vorsichtig sein. Weil eine Frau ihren preisgekrönten Windhund zu viel Aufmerksamkeit schenkte und ihren Mann vernachlässigte, begann dieser, den Hund heimlich zu füttern. Dieser wurde über die Zeit immer dicker und gewann keine Preise mehr. Als die Ehegattin den Grund für die Gewichtszunahme ihres geliebten Hundes herausfand, ließ sie sich aufgrund “seelischer Grausamkeit” nach nur drei Jahre Ehe von ihrem Mann scheiden.

6. Krankhafte Eifersucht

Was krankhafte Eifersucht gepaart mit Überwachungswahn anrichten kann, musste ein Mann aus Montana erfahren. Dieser markierte die Schuhsohlen seiner Frau immer dann mit Kreide, wenn er das Haus verließ. Dadurch wollte er kontrollieren, ob seine Frau während seiner Abwesenheit das Haus verließ. Nach zwei Jahren tat sie das auch und kam nicht wieder.

7. “Herr Major”

Einem US-Offizier fiel es offensichtlich schwer, berufliches und privates zu trennen. Er verlangte von seiner Frau, dass sie ihn bei jeder Begegnung mit “Herr Major” begrüßt und dabei salutiert. Erst nach 10 Jahren wurde der Offizier von seiner Frau ausgemustert.

8. Fleischeslust

Eine Frau aus Tennessee ließ sich nach vier Jahren von ihrem Mann scheiden, weil dieser eine ganz besondere Auffassung vom Teilen hatte. Immer, wenn die Frau Steaks mit Zwiebeln und anderen Beilagen zubereitete, aß der Ehemann das ganze Fleisch und überließ seiner Frau lediglich die Beilagen.

beziehung streitthemen

9. In jedem Hafen eine Frau

25 Jahre lang glaubte eine Frau an die Treue ihres Mannes. Dieser war Schaffner und berufsbedingt oft viele Tage im ganzen Land unterwegs. Nachdem der Ehegatte in Rente gegangen war, fand die Frau zwei Koffer voller Liebesbriefe im Keller des Ehepaares. Die Liebesbriefe stammten von Frauen aus dem ganzen Land. Der Ehemann hatte über 25 Jahre lang in jeder größeren Stadt eine Frau. Am Ende ließ sich seine Ehefrau jedoch noch von ihm scheiden.

10. Die ungeschminkte Wahrheit

Ein Mann aus Algerien musste die Schattenseiten der Kosmetik kennenlernen. Als er Geräusche in seiner Wohnung hörte, glaubte er an einen Einbrecher. Stattdessen war es allerdings seine Frau, die er das erste Mal ungeschminkt sah und daher nicht erkannte. Als Konsequenz folgte eine Klage gegen die Frau wegen Betruges und des erlittenen psychischen Leidens auf 20.000 Dollar.

Weitere Informationen zum Thema “Scheidungsgründe” findest du hier. Zudem bietet das kostenlose Ratgeberportal www.scheidungsrecht.org viele weitere eBooks, Informationen und Ratgeber zum Thema “Scheidung”.

Dieses Video könnte dich interessieren:

Kommentare