Ressort
Du befindest dich hier:

Bist du bereit für den "Buzz-Cut"?

Vorbei mit der Langhaar-Lieblichkeit. Jetzt erobern Models mit raspelkurzem Haar die Laufstege. Wärst du bereit für den radikalen "Buzz-Cut"?

von

Bist du bereit für den "Buzz-Cut"?

Model Kris Gottschalk: Von Langhaar-Lieblichkeit zum Raspel-Haar

© Instagram/KrisGottschalk

Kris Gottschalk war nicht schlecht im Geschäft. Aber: mit ihrem dunkelblonden Haar auch – zumindest in Modelbegriffen – hübscher Durchschnitt. Bis sie sich beim Motorradfahren ein böses Cut am Kopf holte. Ratzfatz mussten die Haare ab. Und siehe da: seit sie ihre raspelkurzen Haare und ihre Augenbrauen auch noch platinblond gefärbt hat, läuft es für die Amerikanerin. "Die neue Model-Sensation", titelt etwa das Icon Magazine .

Nun: tatsächlich zeichnet sich auf den Laufstegen ein Trend ab. Der Sinead-O'-Connor-Gedächtnislook ist das nächste große Frisurending. Weil derlei aber auch einen coolen trendy Namen braucht: Buzzcut , diese Bezeichnung prägen wir uns nun ein.

Soeki Gravenhorst mit Buzzcut

Auch die bildschöne und feminine Model-Elfe Soekie Gravenhorst setzt auf den Buzzcut , präsentierte ihren neuen Stoppel-Look zuerst auf Instagram (übrigens: folgst du schon WOMAN auf Instagram?). Bei ihr zeigt sich, was die raspelkurze Frisur auszeichnet: der Blick wird auf die Gesichtszüge gelenkt, Augen und Lippen rücken in den Fokus.

Ruth Bell: Lief dank Buzzcut für alle großen Designer

Auch Model Ruth Bell ist dank ihres neuen Signature Looks jetzt dick im Geschäft. Mit ihrem Buzzcut eröffnete sie die Max-Mara-Schau in Mailand, lief für Versace, Pucci, Gucci und Preen.

Ebenfalls mit Buzzcut bei Tod's: Camilla Venturini

Wichtig beim Buzzcut-Look: er darf nicht zu tough aussehen. Schwere Biker-Boots, Lederjacke, Oversize-Denim ... darauf solltest du besser verzichten. Besser: ein romantisches Kleidchen, Schmuck, seidige Blusen.

Thema: Haare