Ressort
Du befindest dich hier:

Lena Dunham küsste Brad Pitt bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere - und es war awkward

Wir lieben Lena Dunham und ihre kompromisslose Art. Dass sie Brad Pitt auf dem roten Teppich aber einfach ungefragt küsste, ist problematisch. Hier alle Infos.

von
Kommentare: 3

Lena Dunham küsste Brad Pitt bei der "Once Upon a Time in Hollywood"-Premiere - und es war awkward

Brad Pitt bei der UK-Premiere seines neuen Films...

© 2019 Getty Images

Gerade tauchten Fotos der Premiere des neuen Quentin Tarantino-Films "Once Upon a Time in Hollywood" auf. Auf den Bildern sieht man Lena Dunham, die Brad Pitt sieht, der wiederum Quentin Tarantino anstarrt. Und auch Leonardo DiCaprio steht irgendwo dazwischen. So weit, so unauffällig.

Lena Dunham fasst aber weiter Brad Pitt in den Blick, startet zielstrebig auf ihn zu und küsst ihn irgendwo zwischen Wange innen und Mund. Aber seht selbst:

Embed from Getty Images
Embed from Getty Images
Embed from Getty Images

Und Twitter bringt unsere Gedanken ziemlich gut auf den Punkt:

Eine kleine Flüsterei oder eher Belästigung

Um fair zu sein - bevor wir da jetzt irgendwelche Gerüchte schüren - es könnte auch einfach ein sehr ungünstig geschossenes Foto sein und Lena Dunham könnte ihm einfach eines dieser Hollywood-Bussi-links-Bussi-rechts gegeben haben. Es lässt sich schwer sagen. Und nachdem sich Brad Pitt zu den Bildern nicht geäußert hat, könnte auch alles gut sein.

ABER stellt euch vor, diese Fotos wären in umgekehrter Rolle aufgetaucht - mit Brad Pitt als Kussinitiator... ihr seht, worauf wir hinaus wollen...

Kommentare

Autor

Auf was man unterschwellig hinaus will? Wenn es Jennifer Aniston gewesen wäre, wäre der Artikel ganz anders ausgefallen. Da Frau Dunham als eher weniger attraktiv, und ich bin sicher, dass das so gesehen wird, gesehen wird, wird dieser Vorgang als aufdringlich unzumutbar etc. gesehen, von wem auch immer, vielleicht gar nicht mal von Herrn Pitt.

WOMAN

Liebe Brigitte, ganz und gar nicht. Zum Ersten ist der Vergleich mit Jennifer Aniston schwierig, da würden wir definitiv anders titeln, aber nur, weil die beiden früher zusammen waren. Hätten die sich am roten Teppich geküsst, könnte man getrost von einem „Liebescomeback“ sprechen. Zum Zweiten geht es nicht um die (vermeintliche) Attraktivität des jeweiligen Küssers, sondern darum,

WOMAN

dass man ganz grundsätzlich keine Menschen ungefragt busseln sollte und darf - auch nicht als Frau, auch nicht als Lena Dunham. Man stelle sich den Aufschrei vor, hätte die Aktion ein Mann gebracht. Ob Brad Pitt den Kuss als aufdringlich empfand, wissen wir nicht. Das haben wir aber auch im Artikel geschrieben. Unsere Meinung dazu steht allerdings. Alles Liebe, dein WOMAN-Team