Ressort
Du befindest dich hier:

Kylie Jenner will offensichtlich ein "Kylie-Museum" eröffnen – und wir wissen auch nicht...

...und, was habt ihr mit 22 so geplant?

von

Kylie Jenner will offensichtlich ein "Kylie-Museum" eröffnen – und wir wissen auch nicht...
© 2017 Getty Images

Kylie Jenner hat etwas vor – und sie hat etwas Großes vor. Am 9. Januar reichte Jenner 18 geschützte Marken ein, die den Anschein erwecken, als würde sie mit der Idee spielen, eine Convention auszurichten und vielleicht sogar ein Museum zu eröffnen. Okeeeeh? Jenner reichte unter anderem die Begriffe "Kylie Con", "Kylie Kon" und "Kylie Museum" beim US-Markenamt ein. Kylie, was zur HÖLLE hast du vor?

Markenanwalt Josh Gerben twitterte am 15. Januar über die Neuigkeiten und erläuterte, worauf sich diese Marken genau beziehen könnten. Er weist darauf hin, dass die Begriffe mit der Absicht geschützt wurden, "besondere Veranstaltungen, Ausstellungen und interaktive Erlebnisse für soziale Unterhaltungszwecke zu organisieren, durchzuführen und zu veranstalten" sowie "Workshops zum Thema Beauty zu halten."

Gibt es bald eine Kylie-Convention?

Darüber hinaus wurde "Kylie Con" auch als Marke für Kleidung, Tragetaschen und Rucksäcke sowie Handytaschen angemeldet - im Grunde genommen potenzielles Kylie-Con-Merchandise.

Was uns aber noch viel mehr ins Auge sprang, ist der Name "Kylie Museum". Bei aller Liebe: Was würde in einem potenziellen Kylie-Museum ausgestellt werden? Ihre Lippenstifte? Ihr erster Lidschatten? Ihre verdammten Perücken?


Eine Art Beauty-Messe können wir uns bei Kylie sehr gut vorstellen: Workshops, Skin-Care-Klassen, Verkaufsstände und Kylies-Produkte - aber ein Museum? Sorry, wir können es uns nicht mal ausmalen. Und das Internet sieht es ähnlich:


Wir sind jedenfalls gespannt, was die Milliardärin und Mama in nächster Zeit so aufführen wird ... das Museum of Modern Arts muss sich wohl warm anziehen! ;-)