Ressort
Du befindest dich hier:

Oida, wir brauchen diese Stickbilder!

Die Kleidung und Stickbilder von "Landkinder" verkörpern den österreichischen Spirit. Wir haben die MacherInnen gefragt, wie ihr Kreuzstich-Business so läuft.

von

Oida, wir brauchen diese Stickbilder!
© Landkinder

Sie provozieren bewusst, sie sind "grode Michln", lieben den Dialekt und die österreichische Mentalität und finden, dass es mehr Humor im Alltag geben sollte. Isabella Fraiss und Gernot Hörtner stecken hinter der Marke "Landkinder", die im Sommer 2017 entstanden ist. Wie? "Völlig ohne Plan", meint Isabella. "Am Anfang war es sozusagen eine richtige Schnapsidee. Wir waren auf der Suche nach neuen Bildern für unser Haus. Da ist uns das altes Kreuzstichmusterbuch der Großmutter eingefallen, dass wir vor einigen Jahren am Dachboden gefunden haben." Die alten Ornamente und Muster fanden die beiden zwar ziemlich cool, aber an den Sprüchen musste noch gefeilt werden.

Frei nach dem Motto "Sag was du denkst" stickte Isabella drauf los. Nachdem der Freundeskreis die ersten Bestellungen aufgab, beschloss das Paar sich für den Feschmarkt in Graz anzumelden. "Da die Idee so gut ankam, beschlossen mein Lebensgefährte Gernot und ich die Landkinder weiter zu führen und wir brachten gemeinsam die erste Kollektion mit Landkinder T-Shirts und Pullis raus", so die Kreuzstich-Designerin. Diesen Herbst soll sogar die erste Winterkollektion rauskommen. Die Kleidung wird aus Bio-Baumwolle hergestellt, fair produziert und in der Steiermark bestickt versteht sich!

Der lustigste Ort, an dem eines der Landkinder-Stickbilder hängt? "Im Büro eines Finanzbeamten – 'lauter Gschissane'", erzählt Isabella. Die beiden sind recht amüsiert darüber, wie die Kundinnen und Kunden herzlich über die Sprüche lachen können. "Da steht was drauf, was man sich sonst eigentlich nur denkt", erzählt Isabella. "Sofort ist eine Gesprächsbasis da." Zur Zeit arbeitet das Paar daran, individuelle Kundenwünsche umzusetzen, damit "jede und jeder das Landkind in sich rauslassen kann." Die Kreuzstichbilder sind übrigens in limitierter Stückzahl verfügbar. Die Produkte sind online und in ausgewählten Geschäften in Graz und Wien erhältlich.

Thema: Trends