Ressort
Du befindest dich hier:

So kannst du dir einen Bob zaubern - ohne die Haare zu schneiden

Du bewunderst all die Promis mit ihrem stylishen Bob? Bist dir aber unsicher, ob dir einer passt und willst nicht deiner Mähne nachweinen? Haare ab muss aber gar nicht sein! Denn du kannst deine Kurzhaar-Frisur auch einfach faken.

von

So kannst du dir einen Bob zaubern - ohne die Haare zu schneiden
© Getty Images

Wie oft haben wir uns schon überlegt die langen Haare gegen einen frechen Bob einzutauschen - und haben uns dann doch wieder nicht getraut. Zu hoch ist das Risiko, dass wir die Kurzhaarfrisur am Ende bereuen...

So geht es nicht nur uns: Auch den Stars ist es zu riskant, ihre schönen Haare abzuschneiden und deswegen faken sie ganz einfach. So wie die folgenden Ladys plötzlich mit Bob am Red Carpet standen. Wir waren zuerst verwundert, dass sie sich von ihrer wunderschönen Mähne trennen würden - und haben dann erfahren, dass es sich nur um eine clever gestylte Frisur handelte.

Wer ebenso einen Abend mal Bob tragen möchte, muss dafür nicht gleich Haare lassen - man kann auch mit den eigenen Haaren eine Bob-Frisur faken (ganz ohne Schere).

Was brauchst du für den Fake-Bob?

  • Haargummi
  • Haarklammern

Anleitung Fake-Bob

© Video: G+J Digital Products
1

Trenne die Partie deiner Haare vom Oberkopf bis etwa zu den Ohren ab und drehe diese zu einem Dutt ein.

2

Nimm die übrigen Haare am Unterkopf zusammen, drehe sie wiederum zu einem kleinen Dutt ein und stecke sie mit den Haarklammern fest.

3

Öffne den Dutt am Oberkopf wieder, lass vorne einige Haarsträhnen hängen und stecke die restlichen Haare am Dutt an deinem Unterkopf fest, so dass diese ihn komplett verdecken!

4

Eventuelle störende Haarsträhnen steckst du einfach in den Dutt. Fixiere die Frisur mit ein wenig Haarspray. Fertig!

Tipp: Der Fake-Bob klappt besser, wenn die Haare gelockt sind!

Themen: Haare, Gigi Hadid