Ressort
Du befindest dich hier:

Langsam essen macht schlank

Seine Mahlzeit 20 mal zu kauen, macht schlank - eine Studie zeigt, dass bedächtiges Kauen nicht nur gesund, sondern auch schlank hält.

von

Langsam essen macht schlank

Slow down!

© Thinkstock

Aus einer Studie der University of Osaka in Japan geht hervor, dass schnelle Esser eher dick werden als langsame. Hierfür wurden von 3000 Probanden die Essgewohnheiten unter die Lupe genommen - wer regelmäßig seine Mahlzeiten herunterschlingt, verdoppelt das Risiko für Übergewicht, so die Forscher im British Medical Journal. Dreimal so häufig zu viele Kilos haben Menschen auf den Hüften, die in vollem Tempo essen bis sie satt sind - im Vergleich zu langsamen Essern.

Slow down.

Das Sättigungsgefühl setzt bei uns Menschen erst nach zirka 15 bis 20 Minuten ein - unabhängig vom Esstempo. Wer sein Essen innerhalb kürzester Zeit verschlingt, merkt nicht, dass er eigentlich schon satt ist und nichts mehr essen müsste. Wissenschaftler glauben, dass Essgewohnheiten schon in der Kindheit sozusagen anerzogen werden. Wer kennt nicht den Satz: "Du stehst erst auf, wenn der Teller leer ist!" Deshalb ist es wichtig, Kinder zu langsamen Essen zu ermutigen und sie nicht zu zwingen, jedes Mal auf zu essen. Für Erwachsene gilt, vor allem für diejenigen, die zu schnellem essen neigen, jeden Bissen 20 mal zu kauen. Zusätzlich hilft auf Kost zu verzichten, die zum Herunterschlingen animiert, zum Beispiel zu weiches Essen.

Enjoy.

Langsames Essen hat nicht nur einen positiven Effekt auf das Körpergewicht, sondern die Mahlzeiten schmecken auch besser. Forscher aus der Schweiz haben herausgefunden, dass Lebensmittel wie Gemüse, Obst oder Wein ihr Aroma erst dann vollständig entfalten, wenn sie zirka eine halbe Minute im Mund bleiben. Seine Mahlzeit in aller Ruhe zu genießen, hat also einen Doppeleffekt. Slow down and enjoy ...