Ressort
Du befindest dich hier:

Ein Laser gegen unliebsame Dellen

Der plastische Chirurg Dr. Thomas Aigner hat den ersten Laser gegen Cellulite in Österreich. Wir haben alle Facts zum "Cellulaze".

von
Kommentare: 0

Ein Laser gegen unliebsame Dellen

Schluß mit der Orangenhaut? Eine neue Methode verspricht beste Erfolge.

© © Corbis. All Rights Reserved.

Das Donauwellental auf den Schenkeln, die unförmigen Dellen über den Knien – eine neue Methode verspricht schnelle Abhilfe. Wir haben die wichtigsten Facts dazu.

Was ist Cellulaze? Das ist ein Laser, der gegen Orangenhaut eingesetzt wird. Die Methode verspricht - je nach Ausprägung der Cellulite - eine dauerhafte Minderung oder sogar Entfernung der Dellen.

Wie funktioniert die Laser-Methode genau? Durch einen kleinen Schnitt wird eine Kanüle in die Unterhautfettschicht geschoben. Daran ist ein Laser befestigt, der auf maximal 47 Grad Celsius erhitzt wird. Dieser schmilzt das Fett, das für die Beulen verantwortlich ist, und löst versteifte Bindegewebsfasern, die als Ursache für die Dellen gelten. Die Methode erhöht außerdem die Produktion von körpereigenem Kollagen, das sorgt für feste Haut.

Wie läuft die Operation ab? Der Eingriff wird ambulant durchgeführt und die Patientin dabei in einen Dämmerschlaf versetzt.

Wann sieht man erste Ergebnisse? Das erfordert etwas Geduld: Zwar sind nach wenigen Tagen schon erste Veränderungen sichtbar, deutliche Verbesserungen aber erst nach etwa sechs Wochen. Und bis zum endgültigen Resultat kann es ein Jahr dauern, da die Regeneration des Gewebes einige Monate in Anspruch nimmt.

Was muss nach der OP beachtet werden? Gewebe und Haut regenerieren sich selbst. Die Patientin bekommt einen Kompressionsverband, so kann alles gut verheilen. Man sollte etwa vier Tage Krankenstand einplanen. Sport ist für mindestens eine Woche verboten.

Wie lange dauert es? Eine Sitzung dauert ca. 90 Minuten.

Für wen ist der Laser geeignet? Für alle Personen mit sichtbarer Cellulite.

Gibt es Nachteile? Da es ein operativer Eingriff ist, kann es zu Komplikationen wie Nachblutung oder Infektion kommen. Blaue Flecken, Blutergüsse, Schwellungen und Verhärtungen des Gewebes sind möglich.

Wie viel kostet es? € 2.900,-. Der Preis umfasst alles - vom Erstgespräch bis zur Abschlusskontrolle.

Wo findet der Eingriff statt? In der Praxis von Dr. Thomas Aigner. Genauere Infos auf cellulitebehandlung-wien.at.