Ressort
Du befindest dich hier:

10 Gedanken, die dir beim Laufen durch den Kopf gehen

Ist es weit hergeholt, wenn wir sagen: "WIR ALLE haben beim Laufen die gleichen Gedanken?" Wir behaupten: Nein. Diese 10 Dinge gehen uns allen durch den Kopf.

von

10 Gedanken, die dir beim Laufen durch den Kopf gehen
© iStock

Laufen ist wohl der einfachste und kostengünstigste Sport, den es gibt. Und noch dazu sehr effektiv: Man bewegt den gesamten Körper, das Herz-Kreislaufsystem wird trainiert und ja, wir wollen hier nicht verschweigen, dass man nicht nur gute Laune vom Laufen bekommt, sondern noch dazu einen ziemlich guten Popsch. So. Wäre es nicht doch manchmal ein bisschen zu anstrengend, sich nach der Arbeit noch die Turnis raufzureißen und loszusprinten, würden wir den Sport hier noch mehr in den Himmel loben. Für alle, die zum Club der Läuferinnen gehören, dürften folgende Zeilen recht amüsant sein. Wir haben nämlich 10 Gedanken aufgelistet, die garantiert jede von euch schon einmal während ihrer Laufrunde hatte.

Das könnte dich auch interessieren:
Laufen bei Hitze: 7 Tipps, die du kennen solltest
Laufen für Anfängerinnen und Anfänger: Diese Tipps solltest du beachten
Workout-Tipp: Mit diesem Trick beim Laufen wird dein Po noch knackiger

10 Gedanken, die jede schon einmal beim Laufen hatte:

  • Hilfe. Nicht schon wieder Seitenstechen. Mal wieder zu schnell losgelaufen.
  • Bis zum nächsten Baum noch, dann kurze Gehpause.
  • Ich hab sicher schon voll das tomatenrote Gesicht!
  • Wow, wie leistungsfähig ich bin, wenn ich gerade meine Tage nicht habe!
  • Ich muss versuchen, meinen Kopf auszuschalten. Wie krieg ich nur meinen Kopf frei?
  • Wie viele Kilometer ich wohl schon gelaufen bin?
  • Oh no, ich bin zu warm angezogen, ich schwitze jetzt schon!
  • Warum muss ich ausgerechnet jetzt aufs Klo?
  • Also dass da manche Menschen noch dabei plaudern können versteh ich nicht...
  • Wenn ich nach Hause komme, erst einmal drei Liter Wasser runterschütten!
Themen: Fitness, Laufen