Ressort
Du befindest dich hier:

Laufen: Die häufigsten Probleme

von

Kommt es beim Laufen zu Schmerzen oder einer Verletzung, gibt es zwei mögliche Ursachen: genetische Veranlagung und Pech, wie Dr. Christian Gäbler erklärt. Der Unfallchirurg und Sporttraumatologe ist medizinischer Direktor des "Vienna City Marathons" und weiß bestens über Läuferleiden Bescheid.


Knie und Muskelfasern © Bild: OSTILL/iStock/Thinkstock

Knie und Muskelfasern

Bei Schmerzen ist eine Laufpause sehr wichtig.

Läuferknie. Stechender Schmerz an der Knieaußenseite deutet darauf hin, dass die Faszie, die vom äußeren Oberschenkel zum Schienbeinkopf führt, am Gelenk reibt. Häufigste Ursache sind falsches Schuhwerk, O-Beine oder eine schwache Beckenmuskulatur. Dagegen helfen Einlagen, Dehnungsübungen, Stärkung der Rumpf- und Hüftmuskulatur und Laufpausen.

Meniskus. Er ist eine Art Stoßdämpfer im Knie, der im Lauf der Zeit verschleißt und reißen kann. Symptome sind Schmerzen (links, rechts, in der Kniekehle, nicht vorne), eine Art Schnappen im Knie oder ein Gefühl des Einzwickens. Ein Meniskusproblem muss unbedingt abgeklärt und ev. operiert werden, sonst kann man sich das Gelenk ruinieren.

Muskeln. Durch falsche Belastungen, Muskelverhärtungen oder zu wenig Dehnen können die Muskelfasern gezerrt werden oder einreißen. Je nach Schwere der Verletzung muss man dann eine Weile pausieren (siehe P.E.C.H.-Regel). Dehnen übrigens immer nach dem Laufen: Denn bei kalten Muskeln besteht die Gefahr, dass man sie überdehnt und dadurch verletzt.

P.E.C.H.-Regel. Wenn man das Pech hat, sich zu verletzen, muss man sich Zeit zum Auskurieren nehmen - und zwar nach der P.E.C.H.-Regel: P steht für Pause, je nach Schwere 4-6 Wochen. E steht für Eis bzw. kühlen. Das zieht die Blutgefäße zusammen, sollte zwei Tage lang immer wieder gemacht werden, jeweils ca. 20 Minuten. C steht für Compression, ca. 14 Tage lang sollte man eine elastische Binde tragen, die die Blutgefäße zusammendrückt. H steht für Hochlagern, das lässt das Blut zurückrinnen und mindert so die Schwellung.