Ressort
Du befindest dich hier:

Lautet Ihr Neujahrsvorsatz: Mehr Sport? Wir verraten Tipps & Tricks wie Sie durchhalten

Vom Couch-Potato zum begeisterten Freizeitsportler: Spaß an der Bewegung kann man lernen. WOMAN verrät Ihnen, wie Sie sich dazu motivieren können und welche Sportarten gerade zu Beginn ideal sind.


Lautet Ihr Neujahrsvorsatz: Mehr Sport? Wir verraten Tipps & Tricks wie Sie durchhalten
© Thinkstock

Der Vorsatz im neuen Jahr mehr Sport zu treiben steht bei vielen ganz oben auf der To-Do-Liste. Der Weg zur Traumfigur führt aber immer über Sport, denn Bewegung lässt nicht nur Fettpölsterchen schmelzen, sondern ist auch gesund! Straffe Formen sind somit also gewiss. Grund genug um den guten Vorsatz im neuen Jahr auch umzusetzen. Um das auch erreichen, brauchen Sie etwas Geduld und vor allem klare Ziele! WOMAN hilft Ihnen bei der Umsetzung.

Realistisch bleiben
Zu hoch gesteckte Ziele sind einklassischer Anfängerfehler. Die große Motivation führt dazu, dass der Geist oft mehr will, als der Körper tatsächlich schafft. Die Folge: Nach einem fulminanten Start wird nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen. Fangen Sie also langsam an. Beginnen Sie mit regelmäßigen Spaziergängen, oder lassen Sie das Auto doch einmal in der Garage stehen und gehen Sie zu Fuß. So bringen Sie langsam aber sicher ihre Kondition und die Fettverbrennung auf Touren.

Fixe Trainingszeiten
Tragen Sie Ihr Workout wir Ihre alltäglichen Termine in Ihren Kalender ein. Achten Sie darauf, zu welcher Tageszeit Ihnen Sport am besten tut und versuchen Sie, sich danach zu richten.

Spaß
Wählen Sie unbedingt eine Sportart, die Ihnen am meisten Spaß bereitet. Es hilft nichts, wenn Sie das härteste Training absolvieren und es Ihnen so gar keinen Spaß macht. Abwechslung erwünscht: Probieren Sie alle möglichen Sportarten aus – da ist mit Sicherheit etwas dabei, was Ihnen wirklich Freude bereitet und gut tut.

Trainingspartner
Suchen Sie sich jemand, der die gleichen Ziele verfolgt wie Sie. Ein Gleichgesinnter verbessert die Erfolgschance. Hören Sie sich am Besten in Ihrem Freundeskreis um – da findet sich bestimmt jemand, der gerne mit Ihnen ein regelmäßiges Sportprogramm absolvieren würde. Das Internet ist dabei auch ein heißer Tipp!

Tagebuch
Erstellen Sie sich ein Trainingstagebuch. Notieren Sie darin Ihre Trainingszeiten sowie
Veränderungen am Körper. Das spornt an! Und Belohnungen zwischendurch nicht vergessen!

Sport für Beginner
Wer noch nicht so fit ist, sollt besser mit sanfteren Sportarten wie Schwimmen, Walken & Co. beginnen. Statt nach einigen Einheiten gleich aufs Ganze zu gehen und auf Hochtouren zu trainieren, sollten Sie die ersten Wochen einfach stetig die Trainingszeit um einige Minuten ausweiten.

Redaktion: Sabine Haydu