Ressort
Du befindest dich hier:

Hype: Alle schwören zum Einschlafen auf eine bestimmte Creme!

Lavendel gilt seit jeher als sanfte Einschlafhilfe - diverse Firmen haben das Wundermittel der Natur entstaubt und wieder hip gemacht. Was ist dran?

von

Hype: Alle schwören zum Einschlafen auf eine bestimmte Creme!
© iStock

Du bist hundemüde, aber sobald du im Bett liegst, kommst du einfach nicht zur Ruhe? Arbeit? Familie? Freund? Den peinlichen Grunzer, den du damals in der vierten Klasse vor deinem Schwarm gemacht hast? Die Gedanken kreisen und kreisen und während die Minuten vorbeiziehen wirst du immer unentspannter. Kurz nach Zwei? Das sind ja nur noch fünf Stunden und 37 Minuten, bis der Wecker wieder läutet. Und die Zeit rinnt. Am nächsten Morgen fühlst du dich gerädert, würdest am liebsten schon am Weg in die Arbeit ein Nickerchen am Gehsteig einlegen; in der Nacht wiederholt sich das Spiel aber wieder von vorn. Kommt dir das bekannt vor?

Damit bist du nicht allein. Jeder fünfte Österreicher kann ab und zu oder ständig nicht gut schlafen. Sieben Prozent nehmen Schlafmittel, mehr als die Hälfte davon Benzodiazepine oder Benzodiazepin-ähnliche Substanzen. Jetzt wissen wir aber, wie gefährlich Schlafmittel sein können. Schnell macht der Griff zur Tablette süchtig. Und auch die auf dem Beipackzettel beschriebenen Nebenwirkungen wie Schwindel, Mundtrockenheit und Magen-Darm-Beschwerden sind alles andere als prickelnd.

Beauty-Produkte mit Lavendel versprechen Abhilfe!

Jetzt locken aber immer mehr Beauty-Marken mit der Behauptung, dass ihre Produkte schlaffördernd und entspannend wirken. Das Wundermittel? Lavendel. Und tatsächlich - von dieser natürlichen Schlafhilfe wussten schon unsere Großeltern. Außerhalb der Schulmedizin schwören auch noch viele andere auf die Wirkung der lilafarbenen Pflanze: Die Gelehrte Hildegard von Bingen soll die Pflanze bereits im 12. Jahrhundert als Heilmittel entdeckt und unter anderem gegen Läuse eingesetzt haben. Und bereits davor benutzten die Römer den Lavendel als Zusatz für ihre Bäder. Jetzt sind es eben Firmen wie Lush oder Weleda, die mit Komplimentsstürmen auf Social Media überrannt werden, weil die NutzerInnen derart begeistert von der Wirkung sind.

Die Conclusio?

Aber was ist dran? Wissenschaftliche Beweise für die schlaffördernde Wirkung von Lavendel gibt es nicht. Für wirklich Schlafgestörte ist der Lavendel deshalb wohl nichts. Der Placeboeffekt dürfte aber voll zuschlagen. Wer also ab und zu Probleme hat abzuschalten oder sich zu beruhigen, könnte ruhig mal zu Lavendelölen und -cremes greifen. Vertan ist nichts und riechen tun sie tatsächlich sehr beruhigend!

Thema: Schlafen