Ressort
Du befindest dich hier:

Ist das Leben von Bloggern wirklich so geil?

Gratis Designerklamotten, ständig im Urlaub und immer top gestylt. WOMAN-Redakteurin Claudia Dam sagt ganz offen, was sie über das Leben von Bloggern denkt!

von

Instagram Bloggerin Leben

Ein klassisches Inta-Girl. Braun gebrannt und top gestylt!

© via instagram.com/Jamiekidd

Traumjob Instagram-Star? Hört sich verlockend an, oder? Hunderttausende Fans, die einen bewundern. Immer auf Bali, in Paris oder in der Karibik unterwegs. Jeden Tag gibt es Avocado-Toast zum Lunch und Champagner zum Dinner. Eine Handtaschensammlung, die sich sonst nur die Superreichen leisten können, lagert im begehbaren Kleiderschrank. Und das Beste: a lot of free stuff!!! Ganz schön beneidenswert!

So easy, wie es die Insta-Bilder suggerieren, ist es natürlich nicht. Eh klar, hinter jedem Post der immer glücklichen Social-Media-Promis steckt jede Menge Arbeit: Kooperationen müssen ausverhandelt, die Mitbewerber übertroffen und ständig neuer, kreativerer Content kreiert werden, um noch mehr Likes zu generieren.

Und während andere ihr Abendessen genießen können, verbringen die Influencer (Achtung nicht zu verwechseln mit der Grippe!) oft mehr als eine Stunde damit, das perfekte Foto vom appetitlich angerichteten Teller zu schießen. Ergebnis: Ein Mega-Bild.

Was man aber nicht sieht: Das Essen ist mittlerweile kalt und ungenießbar. Und wenn wir Normalos uns am Ende eines langen und anstrengenden Tages einen After-Work-Drink gönnen, werden die Insta-VIPs von ihren (sie ständig begleitenden!) Agenten dazu angehalten, sich doch beim Vino etwas zu zügeln. Schließlich soll's viele Fotos für den Blog, aber keine peinlichen der Blogger geben.

Hmm... ich glaube, ich bleibe lieber bei warmen Essen und der Anonymität...

Thema: Instagram

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .