Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du dir in 17 kleinen Schritten dein Leben nachhaltig leichter & besser machst

Veränderung ist nicht immer leicht und einfach – aber sie ist es wert! Besonders dann, wenn du dir damit dein Leben besser und schöner machst!

von

Wie du dir in 17 kleinen Schritten dein Leben nachhaltig leichter & besser machst
© iStock

Du fragst dich gerade, wie du dein Leben zum Besseren wenden kannst? Wie dein Dahinwurschteln zu leichterem und schönerem Leben werden kann? Es gibt genügend Hoffnung für dich, dass du dein Glück findest. Das Leben ändert sich. Das ist unvermeidbar. Und um dein persönliches Glück zu finden, musst du genau diese Veränderungen akzeptieren und annehmen - wenn du da und dort an ein paar kleinen Stellschrauben drehst, fällt dir das Ganze aber gleich viel leichter.

17 Schritte, die dir helfen dein Leben zu ändern, weiterzumachen und (wieder) glücklich zu sein

1. Fürchte dich nicht vor Veränderung

Es ist, was es ist. Das ist dein neues Mantra.

2. Setze deine Erwartungen zurück auf die Werkseinstellung

Akzeptiere, dass im Leben nicht alles so läuft, wie du es dir vorgestellt hast. Und denke daran, dass es manchmal geradezu ein Glücksfall ist, nicht das zu bekommen, was man sich anfangs vielleicht noch gewünscht hat.

3. Ändere deine Sichtweise

Versuche, die Dinge positiver zu sehen. Wie du die (schwierigeren) Dinge im Leben siehst, wird am Ende nämlich auch dabei helfen, sie zu überwinden.

4. Ändere, was du ändern kannst

Du wirst einen Apfel nie in eine Orange verwandeln können. Konzentriere dich also nur auf jene Dinge, die du verändern kannst. Und die liegen meistens tief in dir drinnen - und nicht bei anderen Menschen.

5. Denke anders

Sobald du dich nur mehr auf jene Dinge konzentrierst, die du ändern kannst, wird sich auch dein Denken verändern. Versuche also immer wieder, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

6. Dankbarkeit

Ja. Wir sagen es dauernd, aber es stimmt. Sei dankbar. Es ist so einfach. Es gibt so viele Dinge, für die man dankbar sein kann. Schreib sie auf.

7. Wer bist du?

Such dir eine Seite aus. In jeder Situation könntest du entweder Opfer oder SiegerIn sein, die Windschutzscheibe oder das Insekt - es ist deine Entscheidung. Hör auf damit, das Alte zu bekämpfen und fange damit an, das Neue aufzubauen.

8. Lerne aus Vergangenem

Lerne aus deinen Fehlern. Punkt.

9. Motiviere dich, weiterzugehen

Wieder so ein Entscheidungsding: Du kannst auf der Stelle treten oder einfach weitermachen. Klar, Veränderung braucht Energie, aber sobald du dich dazu aufgerafft hast, läuft es bald wie von selbst. Versprochen.

10. "Was, wenn du es so wolltest?"

Das Leben legt dir mal wieder Steine in den Weg? Tu so, als wäre es genau das, was du wolltest. Wie würdest du reagieren? Nutze den Stein zum Beispiel als Aussichtspunkt hinein in dein neues Leben.

11. Du bist niemals alleine

Du bist frustriert vom Leben und weißt nicht mehr weiter? Wende dich an FreundInnen und Familie. Du musst nicht alles alleine durchstehen.

12. Reden ist wie Therapie

Wie denkst du über deine Situation? Was sagt deine innere Stimme? Sie ist nicht gerade positiv, oder? Sprich deine Gedanken laut aus. Sprich mit FreundInnen darüber. Die Chancen stehen ziemlich hoch, dass du sofort anders darüber sprichst - und in weiterer Folge denkst.

13. Verändere dich - absichtlich

Du bist unzufrieden, wie das Leben so seinen Lauf nimmt. Dann bleib nicht still stehen, sonder überlege genau, wie du deinen nächsten Schritte planst und mach einfach. Es fühlst sich noch immer nicht gut an? Drei Schritte zurück und noch einmal Anlauf nehmen!

14. Timing ist ALLES

Veränderung kann hart sein - und auch die Gefühle, die damit einhergehen. Erlaube dir die Trauer, Wut und Angst, die du vielleicht gerade fühlst, aber versinke nicht in Selbstmitleid. Sprich mit FreundInnen und Familie, oder mache eine Therapie. Aber dann nimm Anlauf in dein neues Leben.

15. Glaube daran...

16. ...und glaube an dich

Es reicht schon, ein Stückerl mehr daran zu glauben, dass man es schafft, als daran festzuhalten, dass man ohnehin scheitern wird.


17. Gib niemals auf

Das Leben ist härter zu dir als du es jemals für möglich gehalten hättest? Gib nicht auf. Gib niemals auf. Genau das ist unser letzter Rat an euch. Wir empfehlen dazu die inspirierende Rede des legendären Baskteball-Coach Jim Valvano, kurz vor seinem Krebs-Tod - 10 Minuten, die dein Leben bestimmt verbessern.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .