Ressort
Du befindest dich hier:

Crème Brûlée Rezepte

von

Die Crème Brûlée ist ein absoluter Klassiker in der Nachspeisen-Küche. Doch neben der klassischen Zubereitung gibt es viele leckere Rezept-Varianten.


Klassisch: Crème Brûlée © Bild: Thinkstock

Klassisch: Crème Brûlée

Zutaten

1 Vanilleschote, 200 ml Milch, 500 ml Schlagobers, 6 Dotter, 110 g weißer Zucker, 50 g brauner Zucker

Zubereitung

Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen. Milch, Schlagobers und Vanillemark in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Dann Dotter und weißen Zucker in einer großen Schüssel miteinander verrühren. Diese Schüssel stellt man im Anschluss daran auf ein heißes Wasserbad und gießt die heiße Vanille-Sahne unter ständigem Rühren zu den Eiern. Über dem heißen Wasserbad solange rühren, bis die Masse sich bindet. Bei etwa 75 Grad bekommt die Creme eine Konsistenz, die der einer Vanillesauce ähnlich ist.
Die gebundene Masse sofort durch ein Sieb in eine gekühlte Schüssel gießen, damit sie nicht weiter stocken kann.
Die Vanillecreme in kleine ofenfeste Schalen verteilen und diese in eine flache Form stellen. Dann so viel heißes Wasser in die Form füllen, dass die Förmchen beinahe komplett im Wasser stehen.
Im vorgeheizten Backofen bei 140 Grad auf der untersten Schiene 70 Minuten stocken lassen und danach am besten über Nacht auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Flämmer Zucker karamellisieren.