Ressort
Du befindest dich hier:

Genial! Diese DIY-Maske hilft gegen große Poren

Auf der Nase, auf der Stirn: Du leidest unter großen Poren. Was hilft gegen Krater in der Gesichtshaut? Probier' es mit dieser DIY-Leinsamen-Maske.

von

Genial! Diese DIY-Maske hilft gegen große Poren
© Instagram/FarahDhukai

Einen straffen, ebenmäßigen Teint, den wünschen wir uns eigentlich alle. Die Realität sieht natürlich nicht so makellos aus. 38 Prozent aller Frauen, das fand das Forsa-Institut heraus, sind mit ihrer Gesichtshaut unzufrieden. Eines der größten Probleme: Vergrößerte Poren!

Wie entstehen vergrößerte Poren?

Zunächst mal ein wenig Theorie. Poren sind kleine Kanäle in unserer Haut, durch die der Körper Talg absondert. Dieser Talg dient dazu, die oberste Hautschicht, die sogenannte Hornschicht, und auch die Haare geschmeidig zu halten. Das ist wichtig, denn durch den Talg haben wir eine Schutzschicht gegen Krankheiten und Bakterien.

Zum einen ist es natürlich genetisch bedingt, ob du zu vergrößerten Poren neigst. Fettige Haut ist anfälliger dafür als trockene. Auch der Alterungsprozess führt dazu, dass sich unsere Poren ausdehnen. Außerdem wird die Porengröße durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen oder den persönlichen Lebensstil (Nikotin, Stress, Alkohol, ungesunde Ernährung) beeinflusst.

Was hilft gegen große Poren?

  • Das Gesicht nicht zu oft waschen – große Poren sind nämlich keine Folge von Unreinheiten und du belastest deine Haut zu sehr, wenn du sie öfter als zweimal pro Tag (morgens und abends) wäscht.
  • Lieber leichte und feuchtigkeitsspendende Fluids und Gels statt einer dicken und fettreichen Creme verwenden.
  • Talgregulierend wirken Teebaumöl oder Salben mit Zink, Silicium oder Salicylsäure.
  • Auch klärende Masken mit Heilerde helfen, den überschüssigen Talg auszuscheiden und regen die Durchblutung an...

Und genau hier kommt sie ins Spiel!

Verkleinert große Poren: Die DIY-Maske aus Leinsamen

Unsere Lieblingsbloggerin Farah Dhukai, die immer wieder tolle DIY-Beauty-Rezepte vorstellt, hat uns nun dieses sehr simple und effektive Masken-Geheimnis gegen große Poren präsentiert:

Du brauchst:

  • 2 EL trockenen Leinsamen (bekommst du im Reformhaus)
  • 4 EL Wasser

Wasser und Leinsamen gut durchmischen. Es sollte eine patzige Masse entstehen. Zwei Minuten quellen lassen. Dann auf jene Bereiche deines Gesichts auftragen, die unter großen Poren leiden (meist die T-Zone mit Nase, Kinn und Stirn). 15 Minuten einwirken lassen und dann mit kaltem Wasser abspülen.

Warum es wirkt? Leinsamen ist reich an wertvollen Omega 3-Fettsäuren und den Vitaminen A, B und E. Dadurch wird die Durchblutung deiner Haut angeregt, die Poren ziehen sich zusammen und deine Haut erhält einen prallen, rosigen Schimmer. Bingo!