Ressort
Du befindest dich hier:

Lena Dunham steht zu ihren Kurven

Endlich ein Star, der nicht auf 'Girls'-Star Lena Dunham steht zu ihren Kurven.


Lena Dunham steht zu ihren Kurven
© Getty Images

Lena Dunham, Schauspielerin und Produzentin der Erfolgsserie 'Girls' hat es in den Playboy geschafft. Dort zeigt die überzeugte Feministin aber nicht ihre entblößte Oberweite, sondern plaudert im Interview mit dem Männermagazin erfrischend anders über den kranken Magerwahn in Hollywood – und erzählt, warum sie zu ihren weiblichen Rundungen steht.

Lena Dunham: "Ich will keinen Model-Körper!"

Auszusehen wie ein Victoria's Secret -Model sei für sie absolut nichts Erstrebenswertes, so Lena. "Ich bin eine Frau, ich esse gerne, und ich mag meinen Körper, auch wenn er nicht dem vorgegaukelten Schönheitsideal entspricht. Rundlich zu sein sehe ich sogar als großen Vorteil: Die Männer, die mich ansprechen, sind an mir als Person interessiert. Und nicht an meinem großen Silikon-Busen oder meinen endlosen langen Beinen."

Vor allem in Hollywood falle es ihr leichter, so auch als Businessfrau anerkannt zu werden. "Produzenten urteilen nicht über meine Optik, sondern bewerten meine Drehbücher und mein schauspielerisches Talent. Natürlich hat es Vorteile, wenn man wie ein Model aussieht. Es öffnet Türen. Aber echtes Talent in einer vielleicht nicht ganz so perfekten Hülle wirkt nachhaltiger. Und auch bei Topmodels beginnt die Schwerkraft einmal zu wirken..."

Haben wir schon erwähnt, wie grundsymphatisch uns diese Frau ist?