Ressort
Du befindest dich hier:

Les Factory Femmes

Laura und Andreea frönen auf dem Blog "Les Factory Femmes" ihren Leidenschaften und lassen uns daran teilhaben: Mode, Lifestyle oder einfach Dinge, die ihnen gefallen.

von

Les Factory Femmes
© Les Factory Femmes

Auf der Vienna Fashion Week sind sie uns beziehungsweise ihre Outifts aufgefallen und natürlich gehören so stylishe Ladies der Zunft der Modebloggerinnen an! Also baten wir Laura und Andreea gleich zum Interview um euch deren Blog Les Factory Femmes mit einer Mischung aus Outfitposts, Fotografie, DIY-Tutorials aber auch Design und Architektur vorzustellen:

WOMAN: Bitte beschreibt euch kurz selbst!
Laura: Ich bin eine lebenslustige, kreative Person, die das Leben und die Dinge, die mir passieren mit Neugierde und einer Prise Humor nimmt.
Andreea: Ich sehe mich persönlich als Mischung aus Coco Chanel und Vivienne Westwood: Coco - ihrem Stil treu geblieben, zielstrebig, mondän. Vivienne - die Individualität immer hervorheben, sowohl charakteristisch als auch stilistisch, kreativ, aufgeschlossen.

WOMAN: Bitte beschreibt euer Blog kurz selbst!
Andreea & Laura: Unser Blog verfolgt eine stylische und cleane Linie, mit Eindrücken aus unserem Leben, unseren Reisen und Dingen, die uns gefallen.

WOMAN: Wann und warum habt ihr angefangen zu bloggen?
Andreea & Laura: Wir haben uns 2011 durch einen Teilzeitjob kennengelernt und auf Anhieb gemerkt, dass sich trotz unterschiedlicher Studien, unsere Interessen überkreuzen. Laura studiert Moden und Styles an der Akademie der bildenden Künste und Andreea Architektur. Im November 2012 haben wir dann den Schritt gewagt. Der Blogname ist entstanden, weil wir zwei kreative Bastlerinnen sind und wir auch DIY-Tutorials neben Outfitinspirationen machen wollten: Deswegen Factory und Femmes, aus dem Französischen für Frauen.

Les Factory Femmes

WOMAN: In welchem Alter habt ihr begonnen, euch für Mode zu interessieren? Und gab es vielleicht einen bestimmten Anlass dazu?
Laura: Ich habe relativ früh begonnen, mich dafür zu interessieren. Es gibt ein Foto von mir, da war ich ungefähr drei und stehe in den High Heels meiner Mutter und grinse übers ganze Gesicht. Ich habe meine Eltern zum Verzweifeln gebracht, weil ich immer mit schönen Kleidern und meinen Lackschuhen in den Kindergarten gehen wollte. Meine große Leidenschaft waren immer schon Schuhe, angeblich habe ich schon als kleines Kind die High Heels von den Freundinnen meiner Mama bewundert.
Andreea: Ich habe meine Liebe zur Mode erst später entdeckt. Ich glaub es war so um die Teenagerzeit - wo man noch seinen Stil irgendwie versucht zu finden. Da habe ich begonnen, meine gekauften Sachen immer umzudesignen: T-shirts zerschneiden, Reißverschlüsse einbauen oder Jeans bemalen.

WOMAN: Was hat sich in eurem Leben dank dem Blog verändert?
Laura: Wir verbringen mehr Zeit miteinander und inspirieren uns gegenseitig, lernen Leute mit gleichen Interessen kennen und haben Kooperationen mit tollen Brands.
Ich habe von Andreea soviel an technischen Dingen gelernt. In Sachen Fotographie und Computerprogrammen ist sie der absolute Profi. Ihr Perfektionismus überträgt sich auch auf mich. Durch die Shootings auf offener Straße bin ich mutiger und selbstbewusster geworden.
Andreea: Ich kann mein Hobby, das Fotografieren endlich in vollen Zügen ausleben. Laura ist das DIY-Hirn, ich hab zwar viele Ideen aber wenn es darum geht, die Sachen zu besorgen, wäre ich ohne sie aufgeschmissen. Sie kennt jedes noch so kleine Eck in Wien, wo es was gibt. Sie ist im Gegensatz zu mir sehr geduldig - bei den Bastelarbeiten würde ich alleine nicht durchhalten (das können meine Architekturprofessoren alle bestätigen, da ich eine sehr faule Studentin bin, was den Modellbau betrifft). In der Hinsicht bin ich jetzt gewachsen, habe gelernt geduldig zu sein!

Les Factory Femmes

WOMAN: Welche Fashion-Sünden verbergen sich in eurem Kleiderschrank oder zumindest in eurer Erinnerung?
Laura: In den 90ern und um 2000 herum habe ich einige zu vermerken. Buffalos und diverse unvorteilhaften Teile sind auch an mir nicht spurlos vorüber gegangen. Aber mit der Zeit findet man seinen Stil und weiß, was einem gut steht und dass man nicht unbedingt jeden Trend mitmachen muss.
Andreea: Ich hatte auch die tolle Zeit, wo ich dachte, transparente BH-Träger wären transparent! Ein furchtbares Foto aus der Teenagerzeit hält mir immer noch vor Augen – trägerlose Tops bitte nur mit trägerlosem BH und nicht mit transparenten BH-Trägern!

WOMAN: Wurdet ihr schon einmal auf der Straße erkannt? Und wenn ja, wie war das erste Mal?
Andreea & Laura: Nein, so etwas ist uns noch nicht passiert aber wirn glaube auch, dass Bloggen in Österreich noch nicht soweit verbreitet ist wie in Amerika oder Deutschland.

WOMAN: Gibt es aktuell etwas aus den Bereichen Mode oder Beauty, das ihr unbedingt haben möchtest und vielleicht schon darauf spart?
Laura: Zur Zeit nichts Spezielles, ich würde eher auf etwas Klassisches sparen, von dem ich lange etwas habe und nichts, was nächstes Jahr schon wieder aus der Mode sein könnte. Eine schöne Vintage Yves Saint Laurent-Tasche oder ein paar Designer-Pumps.
Andreea: Definitiv ja - zeitlosen Chic und klassische Eleganz: Chanel 2.55!

WOMAN: Was macht ihr abseits des virtuellen, also quasi im „realen“ Leben?
Laura: Ich studiere Moden & Styles und Kontextuelles Gestalten an der Akademie der bildenden Künste und arbeite nebenbei als Visual Merchandiser bei Peak Performance.
Andreea: Ich studiere Architektur, schreibe derzeit meine Diplomarbeit und arbeite nebenbei an der Technischen Universität als Studienassistentin.

WOMAN: Wenn ihr euch jede Kooperation aussuchen könntet mit eurem Label nach Wahl – was würdet ihr gerne machen?
Andreea & Laura: Iris van Herpen ist eine inspirierende Designerin, die wir sehr bewundern. Ihre Designs sind innovativ und sie experimentiert mit Formen, Techniken und Materialien. Das finden wir extrem spannend.

WOMAN: Wo soll es hingehen mit eurem Blog?
Andreea & Laura: Natürlich wäre es schön, wenn wir damit genug Geld verdienen würden und noch mehr Kooperationen mit Firmen erarbeiten könnten. In erster Linie möchten wir aber noch mehr Menschen erreichen und sie inspirieren, mit dem was wir machen

Les Factory Femmes
Thema: Modeblogs

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN Newsletter tägl. erhalten und bin mit Übermittlung von Informationen über die Verlagsgruppe News, deren Produkte und Aktionen einverstanden.